Rust am See

Erstellt am 13. April 2018, 17:50

von Doris Fischer

Leiche am Grund des Neusiedler Sees entdeckt. Heute Vormittag wurde in der Ruster Bucht, zwischen dem Schilfgürtel und den Seehütten ein weiblicher Torso ohne Kopf, ohne Arme und ohne Beine gefunden.

Leichenfund im Neusiedler See  |  APA

"Der Torso muss schon einige Zeit im Wasser gelegen sein", berichtet Polizeisprecher Oberst Helmut Greiner. Der Leichnam wurde bereits an die Gerichtsmedizin nach Wien übermittelt. Bei der Leiche handelt es sich um eine Frau. 

In der Zwischenzeit suchen Taucher des Einsatzkommandos Cobra nach verbleibenden Leichenteilen. "Die Fundstelle ist nur mit dem Boot erreichbar. Die Feuerwehr Rust musste mit dem Boot ausrücken und sogar ein Stück im Wasser watend zum Leichenfund vorkommen", berichtet der Polizeisprecher und ergänzt: "Ermittlungen werden in alle Richtungen geführt. Es steht derzeit nicht fest, ob es sich um ein Gewaltverbrechen oder um einen Unfall handelt."

Laut einem Experten, so der Polizist, könnten die Verletzungen von Eisschollen herrühren. Wenn nämlich der See zufriert, sind Schollen in Bewegung und können so derartige Verletzungen verursachen.

Die Tote dürfte bereits mehrere Monate im See gewesen sein. Der fehlende Kopf wurde am Freitagabend von Polizeitauchern unweit der Fundstelle des Torsos geborgen.

Zweckdienliche Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle oder der Journaldienst in der Landespolizeidirektion unter 059 133 3333 entgegen.