Erstellt am 30. Mai 2017, 10:30

von APA Red

Badespaß und Eis für Keas im Tiergarten Schönbrunn. Die Keas Maria und Dexter im Tiergarten Schönbrunn in Wien haben ein neues Zuhause bekommen - und das bietet den aufgeweckten Papageien viel Spaß. Jetzt bei den sommerlichen Temperaturen finden sie vor allem am neuen Badebecken und an den Wasserläufen Gefallen.

Aufgeweckte Papageien haben viel Spaß  |  APA (TIERGARTEN SCHÖNBRUNN)

"Unsere Keas lieben es zu baden und im Wasser zu spielen. Das ist für die beiden Abkühlung und Vergnügen zugleich", erklärte Tiergartendirektorin Dagmar Schratter am Dienstag in einer Aussendung. Beschäftigung sei bei diesen cleveren Papageien das Um und Auf. Deshalb wurde die neue Anlage natürlich und abwechslungsreich gestaltet. Neben den Wasserstellen gibt es Felsen, Baumstämme, Pflanzen, Schotter und Naturboden.

Für zusätzliche Beschäftigung sorgen die Tierpfleger. Täglich um 13.00 Uhr findet eine kommentierte Fütterung statt, bei der die Pfleger das Futter für ihre Schützlinge verstecken - zum Beispiel in Schachteln oder Eierkartons. An heißen Tagen gibt es spezielles Eis, für das Körner, Nüsse und Obst in Wasser tiefgefroren werden. Um an die Leckereien zu kommen, picken die Keas am Eislutscher oder warten, schlau wie sie sind, einfach so lange, bis das Eis geschmolzen ist. Keas zählen zu den wenigen Papageienarten, die nicht in den Tropen zuhause sind. Sie leben in den Bergen Neuseelands und stehen als "gefährdet" auf der Roten Liste. Es gibt nur noch rund 5.000 Tiere.