Gars am Kamp

Erstellt am 12. Februar 2018, 14:24

von Martin Kalchhauser

Mit 1,4 Promille in den Gegenverkehr. 44-Jähriger löste Frontalzusammenstoß aus. Rotes Kreuz und Feuerwehren Gars und Thunau im Einsatz.

FF Gars am Kamp

Vermutlich aufgrund seiner extremen Alkoholisierung geriet am 11. Februar kurz nach 15 Uhr ein Mann (44) aus Wolfshoferamt, der mit seinem Pkw auf der Landesstraße 58 von Gars Richtung Wohnort unterwegs war, auf einem völlig geraden Straßenstück auf Höhe Wolfshof auf die linke Fahrbahn.

Fahrzeug landete nach Crash auf dem Dach

Dort krachte er frontal in den Wagen einer Frau (69) aus St. Leonhard am Hornerwald, die in die Gegenrichtung unterwegs war. Durch den Zusammenstoß wurde das Fahrzeug des Mannes in einen angrenzenden Acker katapultiert, wo es auf dem Dach liegen blieb. Das Fahrzeug der Pensionistin blieb schwer beschädigt auf der Fahrbahn stehen.

Mit gebrochenem Arm und Prellungen im Spital

Während der Fahrer, der vermutlich den Unfall ausgelöst hatte und 1.4 Promille Alkohol im Blut hatte, mit leichten Verletzungen davonkam, erlitt die Frau einen Unterarmbruch und zahlreiche Prellungen. Beide kamen ins Horner Spital, die Lenkerin musste stationär aufgenommen werden.

FF Gars am Kamp

Polizei erleichterte Einsatzkräften die Arbeit

Die Polizei sperrte die L 56, um den Sanitätern und den Feuerwehren die Arbeit zu erleichtern. Im Einsatz standen die Feuerwehren Gars (zwölf Mitglieder, drei Fahrzeuge) und Thunau (zehn Mitglieder, drei Fahrzeuge) standen rund zwei Stunden lang im Einsatz.

Feuerwehr entfernte Fahrzeuge vom Unfallort

Nach der Unfalldatenaufnahme durch die Polizeistreifen aus Gars und Horn wurden beide Unfallfahrzeuge mittels Kran des Wechselladers Gars von der Unfallstelle geborgen und gesichert abgestellt. Danach erfolgte noch die Reinigung der Fahrbahn und die händische Drehung des Unfall-Pkws im Feld.