Neusiedl am See

Erstellt am 16. April 2018, 05:05

von Birgit Böhm-Ritter

Gabriela Vonwald und Stute „Lola“: Ein Pferd als Coach. Mit ihrer achtjährigen Stute „Lola“ bietet Gabriela Vonwald auf der Neusiedler Csarda pferdegestütztes Coaching an.

Gabriela Vonwald und Therapiepferd „Lola“ arbeiten gerne mit Menschen und unterstützen in allen Lebenslagen.  |  B. Böhm-Ritter

„Pferde sind immer ehrlich, sie spiegeln den Menschen, sind nicht nachtragend und urteilen nicht.“ Gabriela Vonwald weiß die Eigenschaften eines Pferdes nicht nur zu schätzen, sondern auch helfend einzusetzen. Seit Jahresbeginn bietet sie auf der Neusiedler Csarda pferdegestütztes Coaching an.

Dabei geht es in erster Linie nicht darum ein Pferd zu reiten oder das Reiten zu erlernen. Das Pferd ist ein Mittler, der das Verhalten des Menschen spiegelt und ihm dadurch viel über sich selbst erzählt.

Angebot auf drei Zielgruppen zugeschnitten

Vonwalds Angebot ist besonders auf drei Zielgruppen zugeschnitten: Kinder, die etwa mit Schulproblemen, Lernschwierigkeiten oder Konzentrationsschwäche zu kämpfen haben. Frauen, die das Gefühl haben, immer mehr zu geben als zu bekommen, die nicht loslassen können oder glauben, in einer Sackgasse zu stecken. Firmen, Unternehmen und Gruppen, die teambildende Maßnahmen setzen oder das Führungskräftetraining in Anspruch nehmen wollen.

Vonwald arbeitet bereits seit zwanzig Jahren als Coach. Einen familiären Schicksalschlag beschreibt sie als Auslöser, ihr Leben bewusster zu leben. „Ich habe mich entschlossen, nur noch Dinge zu machen, die mich wirklich freuen. Und dazu gehört die Arbeit mit Pferden.“

Pferde spielten in ihrem Leben immer eine Rolle. Sie wuchs in Westfalen (D) auf, wo ihre Großeltern Shetland Ponys züchteten und nahm an Reitturnieren teil. Seit Oktober besitzt die 60-Jährige wieder ein eigenes Pferd. „Lola“ - eine achtjährige Freibergerstute - ist ein ausgewiesenes Therapiepferd.

„Es ist schön mit anzusehen, was eine Stunde mit Lola oder ihren Pferdekollegen aus dem Stall bei den Menschen bewirken kann“, erzählt Vonwald begeistert. Die Teilnehmer ihrer pferdegestützten Coachingeinheiten würden sich achtsam auf ein anderes Lebewesen einlassen müssen. Das wirke extrem beruhigend und stressreduzierend, die Teilnehmer würden selbstbewusster werden und lernen rechtzeitig „Nein“ zu sagen und Grenzen zu setzen.