Mannersdorf an der Rabnitz

Erstellt am 17. Mai 2018, 05:00

von Michaela Grabner

Foto von Mannersdorfer auf Pariser Firmengebäude. Im Gespräch mit der BVZ schildert David Schermann, wie sein Bild großflächig am Firmensitz von vente-privee gelandet ist.

Aus der Reihe Vietnamesische Traumlandschaften. Dieses Foto von David Schermann  |  zVg

Seit Kurzem ziert ein großflächiges Foto von David Schermann das Firmengebäude von vente-privee, das eine Internet-Verkaufsplattform mit geschlossener Shopping-Community betreibt, im Pariser Vorort Saint-Denis.

BVZ: Wie ist es zur Zusammenarbeit mit vente-privee gekommen? Schermann: Die Firma hat mich per E-Mail kontaktiert und mich gefragt, ob ich bei ihrem Kunstprojekt teilnehmen will. Sie wollten dafür meine Fotoserie „Vietnamese Dreamscapes“ (Vietnamesische Traumlandschaften) verwenden.

zVg

BVZ: Wie lange fotografieren Sie schon?

Schermann: Ich fotografiere seit gut zehn Jahren – jedoch nur hobbymäßig. Ich habe mir alles selbst beigebracht. Eigentlich studiere ich Geografie und Psychologie auf Lehramt. Die Fotografie ist mein Ausgleich dazu und meine Leidenschaft.

BVZ: Welche anderen Projekte haben Sie bereits umsetzen können, auf die Sie besonders stolz sind?

Schermann: Vorigen November war ich in Hong Kong und habe dort die Bewohner der Stadt porträtiert und sie zu den Auswirkungen von Lichtverschmutzung auf ihr Wohlbefinden interviewt, daraus ist ein kleines Buch entstanden. Für eine andere Serie bin ich mit Freunden in die Vorarlberger Alpen gewandert und habe eine Kunstserie geschossen, in der es um einen einsamen Astronauten geht.

BVZ: Woran arbeiten Sie aktuell bzw. gibt es zukünftige Projekte?

Schermann: Ich plane eine Serie, in der ich Erwachsene an den Lieblingsplätzen ihrer Kindheit fotografieren möchte. Falls jemand mitmachen will, kann man mich gerne unter contact@davidschermann.com kontaktieren.