Leithaprodersdorf , Breitenbrunn , Gattendorf , Trausdorf

Erstellt am 16. Mai 2018, 02:34

von Martin Plattensteiner

Alles noch möglich in der 2. Liga Nord. Rein theoretisch können noch sechs Teams Meister werden. Breitenbrunn ist fix unten, alle anderen müssen zittern.

Nachdenklich. Trausdorfs Trainer Christian Rotpuller grübelte über das 1:2 beim SK Pama.  |  Plattensteiner

Spannender und kurioser als heuer kann es kaum zugehen. Weder die Aufstiegs- noch die Abstiegsfragen sind in irgendeiner Art und Weise geklärt.

Eines ist klar – die Breitenbrunner verabschieden sich in Richtung 1. Klasse Nord und basteln schon jetzt an der kommenden Mannschaft. So wurden die Legionäre bereits verabschiedet.

„Zu 98 Prozent bleiben die Spieler, die jetzt noch da sind, beim Klub“, verspricht Trainer Erwin Raithofer, mit dem ebenfalls weitergearbeitet wird. „Er hat unser Vertrauen“, so Sportchef Manuel Böröcz.

Zurück zur Liga. Sollte es in der BVZ Burgenlandliga Parndorf II und auch Klingenbach erwischen, steigen aus der 2. Liga Nord drei Klubs ab. Daher hat das große Zittern begonnen, denn weder Andau noch Illmitz (beide 30 Punkte) können sich in Sicherheit wiegen.

Abstiegskampf wird noch lange dauern

12 Punkte können noch vergeben werden, die Rechenstifte sind also an jedem Spieltag neu zu spitzen. Andau kann im Heimspiel gegen Wallern (Samstag, 17.30 Uhr) einen entscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Gattendorf muss sich am Freitag (19.30 Uhr) in Trausdorf beweisen, zeitgleich Gols bei Titelkandidat Leithaprodersdorf. Stichwort Meister – von Rang eins bis sechs ist alles noch drinnen, hier gibt es nur vier Punkte Abstand.

Die besten Karten haben die Leithaprodersdorfer, die seit dieser Runde ganz oben stehen. „Wir denken von Spiel zu Spiel“, so Trainer Peter Benes. Der Klub hat einen A- und einen B-Plan. „Bleiben wir in der Liga, dann wollen wir es nächstes Jahr wissen. Wenn nicht, steigen wir eben auf“, so Benes weiter. Pama (mal zwei), Jahrndorf und Frauenkirchen haben erklärt, nicht eine Klasse höher spielen zu wollen.

Trausdorf könn(t)e noch ein Wörtchen mitreden, doch dazu fehlt dem Team die sportliche Konstanz.