St. Margarethen im Burgenland

Erstellt am 13. September 2017, 02:21

von Peter Wagentristl

Vize-Weltmeister mit dem Revolver. Der St. Margarethener Gerald Reiter vom PSV holte in Frankreich die Silberne.

Volltreffer. Gerald Reiter (l.) aus St. Margarethen ist neuer Vize-Weltmeister am Revolver, mit dem Team holte er Platz drei für Österreich.  |  zVg

Der Polizeisportverein (PSV) Burgenland war mit zwei Sportschützen bei der Weltmeisterschaft im dynamischen Schießen in Chateauroux am Start. Geschossen wurde dabei an fünf Tagen, an denen es jeweils sechs Stages zu schießen galt. Am Start waren mehr als 1500 Schützen aus mehr als 90 Nationen.

Die Schützen des PSV Burgenland Gerald Reiter aus St. Margarethen und Johann Lang aus St. Andrä am Zicksee gingen dabei in der Revolver Division für das Nationalteam an den Start. In der Gesamtwertung konnte der zweifache Europameister Gerald Reiter aus St. Margarethen den Bewerb auf Platz beenden und darf sich somit bereits zum zweiten Mal Vize-Weltmeister am Revolver nennen.

Nationalmannschaft holte sich Bronze

Der Sieg ging an den Amerikaner Michael Poggie, Dritter wurde sein Landsmann Josh Lentz. Johann Lang belegte in der Gesamtwertung Platz zwölf.

Österreichs Nationalmannschaft – mit Reiter und Lang und zwei weiteren Kollegen – durfte über Weltmeisterschafts-Bronze jubeln.