Gerersdorf-Sulz

Erstellt am 16. Mai 2018, 02:56

von Daniel Fenz

„Großes Danke“ an Sulz-Trainer Janos Palcsa. Der UFC Sulz trennte sich unter der Woche von Langzeitcoach Palcsa. Jetzt übernimmt ein „Dreier-Gespann“.

Trainer geht. Janos Palcsa (l.) ist in Sulz immer willkommen.  |  D. Fenz

Janos Palcsa betreute die Mannschaft von Sulz viele Jahre lange immer mit vollstem Einsatz. Trotzdem war es nun an der Zeit, eine Veränderung vorzunehmen. Unter der Woche einigte sich der Verein mit ihm, dass man einen neuen, jungen Weg einschlagen möchte.

D. Fenz

Daher übernimmt nun Sektionsleiter Thomas Poandl gemeinsam mit Rene Kollarits und Wolfgang Gartner bis Saisonende das Training. Beide Seiten trennten sich aber im Guten, denn Palcsa war eine Institution in Sulz. „Wir setzten uns mit ihm zusammen und haben die Entwicklung der letzten Zeit analysiert. Danach haben wir gemeinsam beschlossen, dass wir einen frischen Wind in die Mannschaft bringen wollen“, sagte Sektionsleiter Thomas Poandl.

„Bleibst immer ein sportliches Vorbild“

Der Ex-Trainer gab immer 100 Prozent für den UFC und lief vor 20 Jahren noch selbst als Spieler auf. „Er wird immer zu unserer Familie dazugehören und ist immer willkommen.“ Auch auf der Sulzer Facebook-Seite streute man ihm Rosen: „Vielen Dank für deine Jahre in Sulz. Du wirst für unseren Verein immer ein sportliches Vorbild bleiben“, so Platzsprecher Michael Gerbavsits.