Tadten

Erstellt am 06. Dezember 2017, 02:44

von Peter Wagentristl

Hoffmann coacht künftig Tadten. Nach dem unerwarteten Abgang von Trainer Tischler folgt nun Rene Hoffmann.

Neo-Coach. Rene Hoffmann trainiert künftig den UFC Tadten. Erstmals gemeinsam trainieren wird er mit seinem neuen Team am 20. Jänner. Der Vorstand sieht im Zurndorfer einen „guten Griff“ mit der „passenden Mentalität für denVerein.“  |  Ivansich

Der Abgang von Christoph Tischler zurück zum FC Andau kam für die Funktionärsriege in Tadten aus heiterem Himmel. Um nicht ohne Trainer durch den Winter zu gehen, hat man sich daher beim UFC die letzten Wochen intensiv mit der Nachfolger-Sucher beschäftigt. Am Wochenende ist man nun fündig geworden.

Offene Fragen vor der Frühjahrssaison

Der neue Mann beim UFC wird Rene Hoffmann, der seit April in Zurndorf die U10-Mannschaft führte. Zuvor hatte er ebendort und in Gattendorf auch schon die Kampfmannschaft trainiert. „Ich glaube, er passt zu uns“, so Sektionsleiter Christian Pelzmann zufrieden. „Seine Mentalität passt gut zu der unseres Vereins und er kennt die Mannschaft auch schon ein Stück weit.“

Daher freut man sich auch schon auf die Frühjahrssaison unter Rene Hoffmann. Selbst hatte der Neo-Coach nicht damit gerechnet, dass die Wahl auf ihn fallen würde: „Nach meiner Pause als Trainer einer Kampfmannschaft hätte ich nicht mit der Entscheidung gerechnet. Die Auszeit hat auf jeden Fall gutgetan, ich freue mich schon sehr auf die neue Aufgabe.“

Lange überlegen habe er jedenfalls nicht müssen, sondern gleich zugesagt, ab der Frühjahrssaison die Agenden des UFC Tadten zu führen. Konkrete Pläne hat Hoffmann mit seiner neuen Mannschaft natürlich noch keine, erst Mitte Jänner gibt es ein Kennenlernen mit seinem neuen Team. Taktische Überlegungen müssen also bis dahin warten. Inwieweit personelle Verstärkung dem neuen Tadten-Trainer zur Verfügung stehen wird, bleibt abzuwarten. Im Vorstand will man weiter auf den eingespielten Stammkader setzen.