Erstellt am 12. Januar 2018, 11:03

von APA Red

Wiesberger nach erstem "EurAsia"-Tag enttäuscht. Bernd Wiesberger liegt bei seinem Start in die Golf-Saison mit dem europäischen Team im "EurAsia-Cup" in Kuala Lumpur nach dem ersten Tag zurück.

Bernd Wiesberger  |  GEPA

Asien führt im alle zwei Jahre stattfindenden Kontinentalvergleich mit 3,5 zu 2,5 Punkten. Wiesberger beendete sein im Fourball-Format ausgetragenes Spiel mit dem Spanier Rafa Cabrera Bello gegen Nicholas Fung und Li Haotang am Freitag unentschieden.

Der Chinese Li rettete den Asiaten mit einem Birdie (ein Schlag unter Platzstandard) am letzten Loch das Remis und damit die Führung. Wiesberger spielte unterdessen Par. Bis dahin hatte der 32-Jährige einen Lochgewinn für seine Mannschaft verzeichnet. "Enttäuschendes Resultat für das Team heute, aber wir werden bereit sein, über das Wochenende hart zu spielen", versicherte Wiesberger auf Twitter.

Am Samstag stehen die Foursome-Duelle (Zweierteams schlagen den gleichen Ball abwechselnd) auf dem Programm. Für Titelverteidiger Europa, das den jüngsten Vergleich vor zwei Jahren deutlich für sich entschieden hatte, machten die Engländer Tommy Fleetwood/Paul Casey bzw. Ross Fisher/Tyrrell Hatton die Punkte. Als Kapitän fungiert der Däne Thomas Björn, der Wiesberger auch für den "Ryder Cup" gegen die USA im Blickfeld hat.