Ein Meister der Vielseitigkeit. Aktuell ist jeder dritte Mercedes-Benz ein SUV und jeder vierte ein Kompaktwagen – der neue GLB ist ein kompakter SUV.

Von Thomas Vogelleitner. Erstellt am 04. Dezember 2019 (03:05)

Beim GLB ist der Erfolg programmiert! „Ein Meister der Vielseitigkeit“, betonen die Stuttgarter. Einerseits ein Familienauto, andererseits ein idealer Kumpel für Sport und Freizeit, der fahrdynamische Qualitäten an den Tag legt und zudem ein talentierter Krax-ler ist.

Mit dem GLB besteht die Kompaktwagenfamilie von Mercedes-Benz aus mittlerweile acht Modellen. Wobei: Kompakt schaut anders aus! Der 4,63 Meter lange Wagen (die normale B-Klasse kommt auf 4,42 Meter) kann auf Wunsch mit einer dritten Sitzreihe ausgestattet werden. Die zwei Sitze bieten Personen bis zu einer Körpergröße von knapp 1,70 Meter bequem Platz. Kofferraumvo-lumen beim Fünftürer: 570 bis 1.805 Liter. Die Kopffreiheit in der ersten Reihe soll mit 1,07 Metern ein Bestwert im Segment sein – das glauben wir sofort.

„Sein ikonisches Design verleiht dem GLB einen markanten Auftritt, einen unverwechselbaren SUV-Charakter!“ Bernhard Bauer, Pressesprecher Mercedes-Benz Österreich

Optisch hinterlässt der Fünftürer einen starken Eindruck. Offroad-orientiert das Design, die bullige Front sagt: „Ich fürchte mich vor nichts!“ Erinnert an den GLS, das gilt besonders für die Seitenansicht: kurze Überhänge, wenig Sicken und Falze – alles entspricht der aktuellen Design-Philosophie von Mercedes-Benz. Und der Innenraum? Hochwertig (was sonst?) und robust (neu sind die offroad-artigen Rohrelemente in Aluoptik, die den unteren Abschluss der Armaturentafel bilden). Fein: MBUX (Mercedes-Benz User Experience, intuitiv bedienbares Infotainmentsystem) ist mit an Bord – „Hey Mercedes, mir ist kalt …“

Wie bei den Deutschen üblich, sorgen – serienmäßig oder optional – elektrische Heinzelmännchen dafür, dass das Fahren einfacher und sicherer wird. Dank Kamera- und Radarsystemen kann der GLB bis zu 500 Meter vorausschauen und in bestimmten Situationen teilautomatisiert fahren.

Dazu zählt beispielsweise die Anpassung des Tempos vor Kurven, Kreuzungen oder Kreisverkehren durch den aktiven Abstandsassistenten unter Rückgriff auch auf Karten- und Navigationsdaten.

Unter der Motorhaube arbeiten ausschließlich Vierzylinder – ab 116 PS, ab 4,9 Liter pro 100 Kilometer, ab 129 Gramm CO2 pro Kilometer. Der Diesel spielt bei Mercedes-Benz noch immer eine wichtige Rolle, der 2,0-Liter-Motor (OM 654q) mit Doppelkupplungsgetriebe erfüllt bereits die Abgasnorm Euro 6d. Begeistert waren wir natürlich vom 35 AMG mit 306 PS (sorry, Greta), erst bei 250 Sachen wird hier elektronisch abgeregelt.

Allradantrieb (vollvariable Momentenverteilung) gibt es selbstverständlich auch, aber nicht für jede Motorisierung. Die GLB mit 4Matic und großem Mediadisplay besitzen ein spezielles Offroad-Licht, damit lassen sich in der Dunkelheit Hindernisse im Gelände besser erkennen.

Neu: Mercedes-Benz GLB

Start & Preis. Ab sofort bestellbar (GLB 35 AMG ab Ende Dezember bestellbar), die ersten Autos kommen im zweiten Quartal 2020 zu den Händlern.

Preise: Benziner: 200 (163 PS) ab 42.560 Euro, 250 4Matic (224 PS) ab 53.460 Euro; Diesel: 180 d (116 PS) ab 41.650 Euro, 200 d (150 PS) ab 43.220 Euro, 200 d 4Matic ab 46.050 Euro, 220 d 4Matic (190 PS) ab 52.050 Euro. 35-AMG-Preis noch offen.