Geburtsstunde des bgld. Landesfeuerwehrverbandes . Nach Beendigung des Ersten Weltkriegs schlossen sich Feuerwehrmänner zusammen, um eine Feuerwehrorganisation zu gründen. Die ersten Vorbereitungen für einen Dachverband im Burgenland gab es am 22. April 1922 in Bad Sauerbrunn.

Erstellt am 04. Mai 2021 (13:18)
Feuerwehrleute der damaligen Freiwilligen Feuerwehr Eisenstadt-Oberberg mit einem Feuerwehrauto bei der Bergkirche, vor 1938
Burgenländisches Landesarchiv, Fotosammlung

Die tatsächliche Gründung des  „Landesverbandes für Feuerwehr- und Rettungswesen“ erfolgte am 15. April 1923 in Mattersdorf, nun als Mattersburg bekannt.

Mehr über die Geschichte der Burgenländische Feuerwehr lest ihr ab Donnerstag in der neuen BVZ-Serie "100 Jahre Burgenland" in der aktuellen Ausgabe der BVZ!