Drei Verkehrsunfälle - sechs Verletzte. Gleich mehrere Verletzte forderten am Donnerstag drei Verkehrsunfälle auf Burgenlands Straßen - in Mattersburg, Eisenstadt und im Bezirk Oberwart.

Von Redaktion BVZ.at. Erstellt am 13. November 2020 (08:13)
Österreichisches Rotes Kreuz, Nadja Meister (Symbolbild)

Im Mattersburger Stadtgebiet wollte am Donnerstag-Nachmittag eine 48-jährige Fahrzeuglenkerin mit ihrem Pkw bei der Kreuzung in der Weidekindgasse in die Kitaiblgasse einbiegen. Im selben Moment wollte ein 63-jähriger Fahrradfahrer rechts neben dem abbiegenden Fahrzeug vorbeifahren. Dabei touchierte er mit der rechten Fahrzeugseite, kam zu Sturz und wurde unbestimmten Grades verletzt. Er wurde in das Krankenhaus Eisenstadt eingeliefert.

Drei verletzte Personen im Stadtgebiet von Eisenstadt

Ebenfalls am Donnerstag-Nachmittag krachte es auch in der Landeshauptstadt. Ein 43-jähriger Fahrzeuglenker wollte mit seinem Wagen vom Haidäcker Park kommend nach links in die Siegfried Marcus-Straße einbiegen. Dabei dürfte er den von links kommenden gerade aus fahrenden Pkw eines 22-jährigen Fahrzeuglenkers übersehen haben.

Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem die beiden Lenker sowie die 26-jährige Beifahrerin des 43-Jährigen unbestimmten Grades verletzt wurden. Sie wurden von der Rettung in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht. Durch den Verkehrsunfall kam es zu kurzen Verkehrsbehinderungen. 

Zwei verletzte Personen auf der Stegersbacher Straße L386

In den Donnerstag-Abendstunden kam es zu einem weiteren Unfall auf der L386 zwischen Oberdorf und Unterwart (Bezirk Oberwart). Ein 18-jähriger Fahrzeuglenker, der mit 20-jährigen Beifahrer unterwegs war, kam mit seinem Auto von der Fahrbahn ab. Der Wagen schlitterte den Straßengraben entlang, überschlug sich und kam 90 Meter weiter auf der Fahrbahn zum Stillstand. Dabei wurden beide Männer unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das Krankenhaus Oberwart verbracht.

Die Feuerwehren Unterwart und Oberwart waren mit fünf Fahrzeugen und insgesamt 22 Einsatzkräften zur Fahrzeugbergung und Reinigung der Straße vor Ort.