40.459 Burgenländer erhielten erste Impfdosis. Im Burgenland sind am Mittwoch 103 Neuinfektionen und ein Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet worden.

Von APA / BVZ.at. Erstellt am 07. April 2021 (09:00)
Symbolbild
dpa

82 Erkrankte werden derzeit in burgenländischen Spitälern behandelt, 20 davon intensivmedizinisch - das ist um je einen weniger als am Vortag, teilte der Koordinationsstab Coronavirus mit. 40.459 Personen erhielten die Corona-Schutzimpfung, 16.271 davon bereits die zweite Dosis.

Die Sieben-Tage-Inzidenz war weiterhin im Bezirk Oberwart am höchsten (311), gefolgt von Eisenstadt (268) und dem Bezirk Jennersdorf (171). Der Wert lag im Bezirk Neusiedl am See bei 162, im Bezirk Oberpullendorf bei 157 und in Eisenstadt Umgebung bei 134. Im Bezirk Mattersburg betrug die Inzidenz 105, im Bezirk Güssing 80 und in der Freistadt Rust 0.