Drei neue bestätigte Fälle. Zwei Personen aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung und eine Person aus dem Bezirk Neusiedl wurden positiv auf COVID-19 getestet – Zahl der Erkrankten: 31.

Von Redaktion bvz.at. Erstellt am 20. März 2020 (18:10)
Symbolbild
APA (AFP/MAYO CLINIC NEWS)

Im Burgenland wurden 3 weitere Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Dabei handelt es sich um je eine Person aus Breitenbrunn, St. Margarethen und Bruckneudorf. Alle drei Neuerkrankten befinden sich in häuslicher Quarantäne, informiert der „Koordinationsstab Coronavirus“ des Landes Burgenland.

Die Zahl der dem Land Burgenland gemeldeten Erkrankten hat sich auf 31 Personen erhöht. Im speziell für die Isolierung und medizinische Versorgung von COVID-19-Erkrankten eingerichteten Bereich des Krankenhauses Oberpullendorf befinden sich derzeit 4 Personen, 2 werden intensivmedizinisch betreut. Auf behördliche Anordnung befinden sich derzeit 338 Personen in Quarantäne – neben den Erkrankten sind dies auch Personen, die zwar in Kontakt mit Erkrankten waren, aber keine Symptome zeigen. Hier ist die Quarantäne eine reine Vorsichtsmaßnahme, um 14 Tage lang den Gesundheitszustand der Personen zu beobachten. Aber auch Verdachtsfälle sind in häuslicher Quarantäne.