Liveticker: Alle Beiträge vom 15. März.

Update am 17. März 2020 (08:27)
frank60, Shutterstock.com

15. MÄRZ

20:47: 

zVg

Eine gemeinsame Aktion hat der SV Mattersburg auf Facebook geposted. Dabei zeigen sich die Profis aus ihren jeweiligen Wohnungen und dokumentieren bildlich, dass sie die Situation entsprechend ernst nehmen und allesamt daheim bleiben.

20:40: Die Situation rund um den Coronavirus betrifft auch die burgenländischen Rauchfangkehrer: Die üblichen Kehrdienste und Überprüfungen werden derzeit nicht durchgeführt, für akute Probleme steht ein Notdienst rund um die Uhr zur Verfügung.

19:49: 158 Baustellen hat die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft derzeit im gesamten Burgenland. OSG Geschäftsführer Alfred Kollar will gemeinsam mit den Baufirmen morgen eine Entscheidung treffen, sagt aber ganz klar „wir stellen unsere Baupartner sicher nicht am Wochenende vor vollendete Tatsachen.“

19:47: Eingeschränkter Parteienverkehr bei der Landespolizeidirektion Burgenland (LPD B)

Aufgrund der bundesweit notwendigen Einschränkungen zur Eindämmung des COVID-19 Virus wird es bis auf Widerruf Einschränkungen des Parteienverkehrs in verschiedenen Ämtern der Landespolizeidirektion Burgenland – Eisenstadt - geben. 
Das Amtsgebäude in 7000 Eisenstadt, Neusiedler Straße 84 ist ab morgen, 16. März 2020, bis auf Widerruf für den Parteienverkehr eingeschränkt geöffnet. Es werden alle Bürgerinnen und Bürger ersucht, die persönliche Kontaktaufnahme mit Polizeidienststellen auf ein Mindestmaß zu reduzieren bzw. Anliegen soweit möglich telefonisch oder elektronisch zu erledigen. Notwendige polizeiliche Amtshandlungen bzw. die Aufnahme von Strafanzeigen sind hiervon selbstverständlich unberührt.
Ausnahmen gibt es nur für Personen, die im Besitz einer persönlichen Ladung sind, und bei absolut notwendigen Anträgen (diese sind bei Möglichkeit elektronisch einzubringen, die Bezahlung erfolgt bei Abholung).
Verkehrsamt: Es entfällt der Führerscheinaustausch sowie die Ausstellung von Führerscheinduplikaten. Die Foto-Erfassung für die E-Card wird nur nach Terminvereinbarung durchgeführt.
Anfragen bzw. Anträge sind telefonisch oder auf elektronischem Weg an die zuständigen Organisationseinheiten zu richten.

17:45: Christian Gartner, Chef von Gartner Ümitz (Event Marketing Gartner GmbH),  weist auf die wirtschaftlichen Folgen hin

17:40: Die Stadtgemeinde Neusiedl am See wird am Montag, 16. März, einen Einkaufsservice für Neusiedlerinnen und Neusiedler der Risikogruppen einrichten, die die Versorgung nicht mit Freunden oder Verwandten regeln können. Damit möchte die Stadtgemeinde die Einhaltung der Vorgaben der Regierung unterstützen.

17:34: Zivildiener, die derzeit ihren Dienst verrichten, werden dies länger tun müssen.

17:27: Das Land Burgenland informiert in einer Aussendung über weitere Corona-Maßnahmen: Parteienverkehr im Amt der Burgenländischen Landesregierung und in den Bezirkshauptmannschaften wird stark reduziert
Aufgrund der aktuellen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus wird der Parteienverkehr im Amt der Burgenländischen Landesregierung sowie in den Bezirkshauptmannschaften ab Montag, dem 16. März 2020, stark reduziert. Diese Maßnahme gilt bis auf Widerruf.
Davon ausgenommen ist nur Parteienverkehr in dringenden Fällen nach telefonischer Voranmeldung. Die Erreichbarkeit des Amtes der Burgenländischen Landesregierung sowie der Bezirkshauptmannschaften per Telefon bzw. E-Mail ist weiterhin gewährleistet. Hingewiesen wird auch auf das Online-Angebot auf www.burgenland.at.
Die Landesbediensteten wurden angewiesen, vorübergehend und bis auf Widerruf zu Hause zu bleiben. Davon ausgenommen sind Personen, die zur Sicherstellung der unmittelbaren Aufgaben bei der Bekämpfung des Coronavirus erforderlich sind. Ebenfalls ausgenommen sind Dienststellenleiter, Bezirkshauptleute und Hauptreferatsleiter sowie unverzichtbares Schlüsselpersonal. Dies betrifft systemrelevante Dienststellen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die zur Aufrechterhaltung des unbedingt erforderlichen Dienstbetriebes benötigt werden sowie Personal, das zur Bewältigung der aktuellen wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen unbedingt erforderlich ist.

17:08: In Sigleß bieten Jugendliche ihre Hilfe an, Mattersburger Lokal Peacock rief Facebook-Gruppe ins Leben.

16:46: Mit einem eigenen Online-Stundenplan, Livestreams und Videounterricht, wird in den kommenden Wochen in Jennersdorf gelernt

16:06: Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle ist auch während des Sonntags gestiegen

15:39: Auch an Volksschulen, AHS-Unterstufen, Neuen Mittelschulen (NMS) und Sonderschulen findet ab Montag kein Unterricht mehr statt. 

15:16: Die sozialen Kontakte werden auch bei der Stadtfeuerwehr Neusiedl am See auf ein Minimum beschränkt. 

14:56: Aufgrund der Situation an den Grenzen, fragen sich Angehörige vermehrt, wie der Wechsel von Pflegepersonal abläuft. Die BVZ hat bei Norbert Aichhorn nachgefragt. Der Neusiedler betreibt eine Agentur für 24-Stunden-Betreuung.

14:07: Der Hofladen Thamhesl in Königsdorf, bietet ab sofort Hauszustellungen an. Bestellungen können unter 03325/2289 oder home@thamhesl.at eingebracht werden.

13:50: Eisenstadt startet Einkaufsdienst für ältere Menschen

13:40:  Und auch der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) schickte bereits folgende Weisung aus,

„In Anbetracht der aktuellen dramatischen Entwicklungen im Zusammenhang mit COVID-19 ist ab sofort der komplette Trainingsbetrieb – sofern dies nicht ohnedies bereits erfolgt ist – in ganz Österreich einzustellen. Diese Maßnahme erfolgt in Abstimmung mit der Bundesliga und den Landesverbänden. „Der Fußball ist gefordert, seinen Beitrag zu leisten, damit wir alle gemeinsam diese Krise meistern. Wir appellieren an alle Österreicherinnen und Österreicher, den Maßnahmen der Bundesregierung Folge zu leisten, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Beschränken Sie Ihre sozialen Kontakte auf ein absolutes Minimum. Bleiben Sie zu Hause, wenn es möglich ist!", so ÖFB-Präsident Leo Windtner.“

13:39: Der Burgenländische Fußballverband informierte die Vereine per Aussendung, dass sämtliche Sportanlagen geschlossen werden müssen.

„Liebe Sportfreunde! Nach der aktuellsten Aussendung der Bundesregierung müssen wir euch mitteilen, dass ab sofort und bis auf Weiteres eure Sportanlage (inkl. Kantinenbetrieb, Getränkeausschank, Kabinentrakt und Fitnessraum) komplett GESPERRT werden muss!! Ganz besonders bedanken möchten wir uns nochmals bei allen Burgenländischen Fußballvereinen und der gesamten Fußballfamilie für das Verständnis und die Umsetzung aller angeordneten und empfohlenen Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Wir gehen diesen Weg gemeinsam in der großen Verantwortung für uns selbst und für alle anderen Menschen.Wir hoffen natürlich, dass wir gemeinsam diese schwierige und äußerst unangenehme Zeit schnell überbrücken können und werden euch weiter auf dem Laufenden halten!“

13:06: Der AktivPark in Güssing bleibt ab Montag komplett geschlossen.

12:38: In den Gemeinden St. Martin/Raab, Minihof-Liebau, Mühlgraben und Neuhaus/Klausenbach, werden ab sofort Jugendliche und junge Erwachsene gesucht, die ehrenamtliche Dienste absolvieren wollen. Dabei geht es vor allem um Besorgungen für ältere Mitmenschen. Interessierte melden sich unter hilfe@fibbb.at oder 0650/2825542

12:15: Die BVZ hörte sich beim Mattersburger Handel um: Angst und Verunsicherung vor der Zukunft

12:10: Sport Austria (ehemals "Bundes-Sportorganisation") hat als Interessensvertretung des organisierten Sports in Österreich am Sonntag die Mitglieder aufgefordert, den Vereinsbetrieb gänzlich einzustellen. Der organisierte Sport trage mit all seinen Dach- und Fachverbänden die Maßnahmen der Bundesregierung im Kampf gegen den Coronavirus voll und ganz mit, hieß es in einer Aussendung.

12:02:  SPÖ Burgenland schließt Zentrale und Bezirksbüros

Dazu in einer Aussendung: "Der Schutz der Gesundheit der Menschen hat jetzt oberste Priorität. "Wir werden ab morgen auf Home Office umstellen und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Betreuungspflichten dienstfrei stellen. Die Zentrale in Eisenstadt, aber auch die Bezirksbüros bleiben geschlossen. Über Telefon und die sozialen Medien sind wir aber natürlich erreichbar. Alle Versammlungen wie zum Beispiel der Landesparteivorstand am 23.3. werden abgesagt. Ich empfehle auch den Bezirken und Gemeinden alle Sitzungen im Sinne der Anweisungen der Bundesregierung abzusagen. Wir müssen jetzt gemeinsam handeln, um soziale und wirtschaftliche Folgen abzufedern. Unsere Funktionärinnen und Funktionäre kümmern sich bereits mit hohem Engagement in den Gemeinden um die Anliegen der Bevölkerung", erklärt SPÖ Landesgeschäftsführer Roland Fürst."

11:49: Nach BVZ-Informationen wird es morgen zur Absage aller Basketball-Ligen in Österreich kommen. Somit gibt es 2019/2020 keinen Meister.

11:43: Das Land Burgenland informiert in einer Aussendung über weitere Corona-Maßnahmen:

Weitere Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus
Zur Bekämpfung des Coronavirus werden weitere Maßnahmen gesetzt. Diese heute vom Bund bekanntgegeben Maßnahmen betreffen Veranstaltungen, Bewegungsfreiheit im öffentlichen Raum, Restaurants, Einreisebestimmungen und Versorgungssicherheit.
Veranstaltungen werden künftig gänzlich untersagt

  • An keinem Ort sollen sich mehr als 5 Menschen auf einmal treffen.
  • Die einzigen Ausnahmen sind jene Aktivitäten, die der Bekämpfung des Corona-Virus dienen.
     

Die Bewegungsfreiheit im öffentlichen Raum wird massiv eingeschränkt
Sportplätze, Spielplätze und andere öffentliche Plätze der Begegnung werden geschlossen.
Die Österreicherinnen und Österreicher werden aufgefordert sich selbst zu isolieren: Das bedeutet, soziale Kontakte ausschließlich mit jenen Menschen zu pflegen, mit denen sie zusammenleben.

Es gibt künftig nur drei Gründe das Haus zu verlassen:

  • Berufsarbeit, die nicht aufschiebbar ist
  • Dringend notwendige Besorgungen (Lebensmittel)
  • Anderen Menschen zu helfen

Mit Dienstag werden Restaurants vollständig geschlossen
Die Lebensmittelversorgung wird über Supermärkte und Lieferservices gewährleistet.

Die Einreisebestimmungen werden weiter verschärft
Künftig werden auch Reisende aus Großbritannien, den Niederlanden, Russland und der Ukraine nicht mehr nach Österreich einreisen können.
Ausnahme: sie begeben sich zwei Wochen in Heimquarantäne oder sie verfügen über ein aktuelles Gesundheitszertifikat.

Neben der Aufgabe, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, muss Versorgungssicherheit in Österreich zu jeder Zeit gewährleistet sein
Bestehende Zivildiener werden verlängert und es wird begonnen, weitere Zivildiener zu mobilisieren, damit potenzielle Engpässe im Pflegebereich sowie in der 24 Stunden Betreuung durch Unterstützung der Zivildiener vermieden werden können.

10:55: Schwierige Situation für Wirten. Die BVZ im Gespräch mit dem Mönchhofer Dorfwirten.

10:39: Bundeskanzler Sebastian Kurz hat am Sonntag im Nationalrat ein Versammlungsverbot angesichts der Coronakrise angekündigt. Spielplätze und Sportplätze müssen ebenso schließen wie Restaurants, die ab Dienstag ganz zu haben. Zudem werden ehemalige Zivildiener und die Miliz eingezogen. Weiters kündigte Kurz zusätzliche Flugverbote an, konkret zu Russland, der Ukraine, Niederlande und Großbritannien.

10:30: Der Österreichische Volleyballverbands-Vorstand entschied, dass die Denizbank AG Volley League Women & Men 2019/20 sowie die 2. Bundesligen 2019/20 mit sofortiger Wirkung beendet werden.  Betroffen davon sind die Fidas Volleys Jennersdorf in der 2. Bundesliga Damen

09:55:  Die Stadtgemeinde Pinkafeld ändert aufgrund der aktuellen Situation die Öffnungszeiten. Das Gemeindeamt ist von Montag bis Freitag, von 8 bis 12 Uhr geöffnet, am Nachmittag geschlossen. „Sie werden darauf hingewiesen, dass Besucher und andere externe Personen, mittels im Foyer aufliegendem Formular, anzumelden sind“, heißt es in einer Information auf der Homepage der Gemeinde. Auch die Einschreibung in der städtischen Kinderkrippe, die am Donnerstag, dem 19. März, hätte stattfinden sollen, wird abgesagt. Der Ersatztermin wird rechtzeitig per Aushang, in der Stadtinfo und auf der Homepage der Gemeinde bekanntgegeben. „Wir haben schon sehr viele Maßnahmen umgesetzt, es wird aber heute noch eine Sitzung mit den Verantwortlichen der Gemeinde und verschiedener Institutionen, wie Schulen und Feuerwehr geben, um weitere Maßnahmen zu besprechen“, sagt Bürgermeister Kurt Maczek.  

09:20: 758 Personen (Stand 15. März, 09:00) sind in Österreich bisher positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden.

08:30: Das Parlament wird am Sonntag gesetzlich auf die Corona-Krise reagieren. Beschlossen wird von National- und Bundesrat ein Paket, das wirtschaftliche Hilfen sicher stellt und die gesetzliche Grundlage für die Einschränkungen in Handel und Gastronomie bringt. Außerdem soll die Möglichkeit geschaffen werden, das Betreten bestimmter Orte wie Spielplätze oder konsumfreie Räume zu untersagen.