35 neue Polizisten für das Burgenland. 284 Polizistinnen und Polizisten schlossen am 19. Februar 2019 ihre Polizeigrundausbildung ab. Auch 35 Schülerinnen und Schüler aus dem Burgenland wurden ausgebildet.

Von BMI/Red. Erstellt am 21. Februar 2019 (13:56)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Foto: © BMI – Alexander Tuma

8 Burgenländerinnen und 27 Burgenländer mit dabei

Die Polizistinnen und Polizisten aus zehn Lehrgängen kommen aus acht Bundesländern und werden künftig für die Sicherheit der Menschen in Österreich sorgen. Auch acht neue Polizistinnen und 27 neue Polizisten aus dem Burgenland wurden in St. Pölten ausgebildet. Diese werden künftig ihre Kolleginnen und Kollegen in ihrem Bundesland unterstützen.

"Ich bekunde Ihnen meinen Respekt und meine Anerkennung, dass Sie diesen tollen Beruf ergriffen haben. Ich gratuliere Ihnen für die guten Leistungen, die Sie in der Ausbildung erbracht haben." Martin Huber, Landespolizeidirektor Burgenland

Das Bildungszentrum St. Pölten beschäftigt 35 Bedienstete. Derzeit wurden 284 Polizistinnen und Polizisten ausgebildet. Im April 2019 werden neun Kurse mit der Ergänzungsausbildung beginnen.

Die Statistik zu den Absolventen im Detail: