Unterwart , Stegersbach

Erstellt am 10. Oktober 2018, 08:54

von APA Red

Autofahrer am Vormittag mit 2,58 Promille gestoppt. Ein 59-jähriger Pkw-Lenker ist am Dienstagvormittag im Ortsgebiet von Eisenzicken (Bezirk Oberwart) mit 2,58 Promille Alkohol im Blut gestoppt worden.

Symbolbild  |  Zakhar Goncharov/Shutterstock.com

Einer Zivilstreife war die "deutlich unsichere Fahrweise" des Burgenländers aufgefallen, berichtete die Polizei heute, Mittwoch. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben und wird angezeigt, hieß es in einer Pressemitteilung.

Auch ein 17-jähriger Oberösterreicher ist seit einer Kontrolle am Dienstagabend im Südburgenland seinen Führerschein los. Beamte hielten den jungen Autofahrer in Stegersbach (Bezirk Güssing) an.

Da der junge Lenker nicht nüchtern wirkte, ein Alkotest allerdings negativ ausfiel und die Beamten vermuteten, dass er durch Suchtmittel beeinträchtigt sein könnte, wurde eine klinische Untersuchung durch den Polizeiarzt durchgeführt. Das Ergebnis: Der Bursche hatte Drogen konsumiert. Der 17-Jährige muss sich laut Exekutive auch wegen Drogenbesitz bei der Staatsanwaltschaft verantworten.