Glänzende Eröffnung beim „Herbstgold“-Festival. Das vielschichtige Festival bietet bis 22. September jede Menge Programm in Eisenstadt. Zur Eröffnung mit der Haydn Philharmonie wurden zahlreiche prominente Gäste auf Schloss Esterházy begrüßt.

Von Wolfgang Millendorfer. Erstellt am 12. September 2019 (11:55)

Das diesjährige „Herbstgold“-Festival auf Schloss Esterházy befasst sich nicht nur musikalisch mit dem Jahresmotto: „Grenzen! Grenzen?“, so der Titel, spannt thematisch den Bogen vom Fall des Eisernen Vorhangs zu den vielzitierten Grenzen im Kopf. Musikalisch reicht das Programm von Klassik und einem Haydn-Schwerpunkt bis hin zu „Balkan-Sounds“ und Jazz. Zu Gast sind hochkarätige Künstlerinnen und Künstler wie Kirill Gerstein, Elisabeth Leonskaja, Robert Holl oder Harri Stojka.

Eröffnet wurde der zwölftägige Festivalreigen mit Nicolas Altstedt und der Haydn Philharmonie. Zum Auftakt konnten Esterházy-Generaldirektor Stefan Ottrubay, Direktor Karl Wessely, der künstlerische Leiter Andreas Richter und Kurator Vitus Weh zahlreiche prominente Gäste begrüßen.

Karten für das Festival bekommt ihr hier im BVZ-Ticketshop!