Discobus-Linienbetrieb vorläufig eingestellt. Nach den aktuellen Entwicklungen betreffend die Verbreitung des Coronavirus (SARS CoV-2-Virus) setzen der Bund und das Land gezielt Maßnahmen zur Risikominimierung.

Von Redaktion BVZ.at. Erstellt am 13. März 2020 (14:20)
Symbolbild
Werner Müllner

"Nach den Vorgaben der Behörden werden deshalb bereits ab diesem Samstag die Discobusse im Burgenland – vorläufig bis 14. April – einstellen. Wir wollen damit einen Beitrag dazu leisten, dass die sozialen Kontakte in der Gesellschaft auf ein Minimum reduziert werden", erklärt Discobus-Obmann Thomas Hoffmann die Beweggründe.

Aktuell sind die Discobusse im Burgenland auf 15 Linien jeden Samstag unterwegs. Rund 26.000 Fahrgäste werden jährlich transportiert. Die Betreiber sind die Firma Blaguss im Landesnorden und Südburg im südlichen Teil des Landes.

Nähere Informationen unter www.discobus.at