Hans Peter Doskozil: „Es geht mir gut“. Landeshauptmann meldet sich aus Corona-Isolation: „Bald wieder im Büro.“ Auch Landesrat Dorner ist im Homeoffice aktiv.

Von Wolfgang Millendorfer. Erstellt am 26. November 2020 (06:03)
Landeshauptmann Doskozil: „Zuversichtlich, dass ich bald wieder ins Büro kommen kann.“
BVZ

Am Wochenende wurde Landeshauptmann Hans Peter Doskozil positiv auf das Coronavirus getestet, ebenso wie Tage zuvor Landesrat Heinrich Dorner. Beiden ging es zuletzt mit relativ milden Symptomen gut, wird versichert, von zuhause aus läuft die Arbeit weiter.

Die Regierungsmitglieder sind zwei einer Reihe von Fällen, die zuletzt aus dem Eisenstädter Landhaus gemeldet wurden: In einzelnen Büro-Teams und in den Abteilungen wurden weitere Covid-Erkrankungen festgestellt.

Der Landeshauptmann, der im März erneut an den Stimmbändern operiert worden war, appellierte angesichts seiner Erkrankung an die Bevölkerung, vorsichtig zu sein. Auf BVZ-Anfrage meldete sich Doskozil aus seiner Heim-Isolation: „Es geht mir den Umständen entsprechend sehr gut. Ich habe mir einen großen Stoß Akten schicken lassen und arbeite sie gerade ab. Durch die enge Abstimmung mit den Regierungsmitgliedern und meinem Büro funktioniert das Homeoffice glücklicherweise sehr gut. Sofern mein Gesundheitszustand so stabil bleibt, bin ich zuversichtlich, dass ich bald wieder ins Büro kommen kann.“ Zugleich bedankt sich der Landeschef für die zahlreichen Genesungswünsche: „Ich habe mich über jede einzelne Nachricht sehr gefreut. Ich wünsche den Burgenländerinnen und Burgenländern viel Gesundheit und darf mich erneut für den starken Zusammenhalt bedanken, der unser Bundesland so prägt.“

Gute Nachrichten gab es zuletzt auch von Landesrat Dorner. Während seiner Covid-Erkrankung war er am Laptop aktiv und meldete sich unter anderem auch mit Grußworten in der online durchgeführten Generalversammlung des ASVÖ.