Doskozil: Angelobung beim Bundespräsidenten. Nach der Wahl im Landtag wurde Hans Peter Doskozil in Wien von Bundespräsident Alexander Van der Bellen als Landeshauptmann angelobt.

Von Wolfgang Millendorfer. Update am 18. Februar 2020 (12:34)

Begleitet von seiner Familie und Lebensgefährtin Julia Jurtschak sowie einigen Mitarbeitern, wurde Hans Peter Doskozil Dienstagvormittag in der Wiener Hofburg von Bundespräsident Alexander Van der Bellen als Landeshauptmann angelobt.

Für Doskozil war es nicht die erste Angelobung im Maria-Theresien-Zimmer: Vor knapp einem Jahr sprach er als Nachfolger von Landeshauptmann Hans Niessl bereits einmal das Gelöbnis, ebenso als neuer Verteidigungsminister im Jahr 2016 vor dem damaligen Bundespräsidenten Heinz Fischer.

Vor dem formellen Teil erinnerte sich Bundespräsident Van der Bellen in seiner Ansprache ebenfalls an die ersten Zusammentreffen mit Doskozil in dessen Zeit als Minister und an die Angelobung im Vorjahr. Nach kurzem Rückblick auf das turbulente Politjahr 2019 ging der Bundespräsident auf die burgenländische Landtagswahl ein – und auf das Wahlergebnis mit der absoluten SPÖ-Mehrheit, das, so Van der Bellen zu Doskozil, „auch Sie überrascht hat“.

Gleichzeitig appellierte Van der Bellen an den Landeshauptmann, mit dieser Mehrheit verantwortungsvoll umzugehen, und den Kontakt „zu den anderen, zu den Gegnern und auch zu den Fans“ aufrechtzuhalten: „Aber das wird Ihnen nicht schwerfallen. Sie sind es gewohnt, mit Verantwortung umzugehen“, wie Van der Bellen meinte.