Doskozil hat jetzt doch mehr als 57.000 Vorzugsstimmen. Landeshauptmann Hans Peter Doskozil knackte jetzt doch die 57.000-Stimmen-Marke. Grund dafür war ein Übertragungsfehler im Bezirk Güssing.

Von Carina Fenz. Erstellt am 03. Februar 2020 (14:15)
BVZ

Die Burgenländische Landtagswahl 2020 sorgt auch Tage nach dem fulminanten Wahlerfolg der SPÖ noch für Überraschungen. Nach feststehen des Endergebnisses hat Landeshauptmann Hans Peter Doskozil jetzt doch die 57.000-Stimmen-Marke erreicht.

Ausschlaggebend dafür war ein Übertragungsfehler der Bezirkshauptmannschaft Güssing. Statt der von der Gemeinde Inzenhof gemeldeten 126 Vorzugsstimmen für den  Landeshauptmann wurden unabsichtlich nur 26 Stimmen eingetragen.

Mittlerweile wurde das Vorzugsstimmenergebnis korrigiert und so kommt Landeshauptmann Hans Peter Doskozil auf 57.045 Vorzugsstimmen auf der Landesliste.