"Singender Pfarrer" Franz Brei erobert Charts. "Heilige Nacht", Pfarrer Franz Breis Weihnachtslieder-CD, erobert gerade die österreichischen Album-Charts. Zu Weihnachten gibt er ein "Live-Konzert" in der Eisenstädter Bergkirche.

Von Markus Wagentristl. Erstellt am 10. Dezember 2018 (19:42)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Zwei singende Gottesmänner im Tonstudio: Pfarrer Franz Brei und Bischof Ägidius J. Zsifkovics. © Manuela Wessely
Manuela Wessely; Hoanzl

"Singender Pfarrer" erobert Charts

Weihnachtslieder scheinen voll ins Herz einer hektischen Zeit zu treffen. Pfarrer und burgenländischer Kreisdechant Franz Brei erobert mit seiner Mitte November veröffentlichten Weihnachtslieder-CD derzeit die Österreichischen Album-Charts: in der ersten Woche von Platz Null direkt auf die Fünf. Damit überholt der "singende Pfarrer" nicht nur Weltstars wie Ed Sheeran, Austro-Stars wie Raf Camora, sondern auch das Weihnachts-Album von Helene Fischer.

Top-5-Album "Heilige Nacht": Klassiker und neue Hits

Zwei singende Gottesmänner im Tonstudio: Pfarrer Franz Brei und Bischof Ägidius J. Zsifkovics. © Manuela Wessely
Manuela Wessely; Hoanzl

Bekannte Weihnachtsklassiker, von "Kling Glöcklein kling" über "Alle Jahre wieder" bis hin zu "Leise rieselt der Schnee" oder "Ihr Kinderlein kommet", bilden den einen Teil der aufgenommenen Lieder des Albums. Hinzu kommen noch spezielle Werke wie "Tochter Zion", "Zu Bethlehem geboren" sowie eine besondere Version des "Andachtsjodlers".

BVZ-Link-Tipps:

Mehrsprachiger Gastauftritt von Bischof Zsifkovics

Zwei singende Gottesmänner im Tonstudio: Pfarrer Franz Brei und Bischof Ägidius J. Zsifkovics. © Manuela Wessely
Manuela Wessely; Hoanzl

Gemeinsam mit Pfarrer Franz Brei singt Bischof Ägidius J. Zsifkovics eine mehrsprachige Version des berühmtesten Weihnachtsliedes der Welt, "Stille Nacht, Heilige Nacht". Außerdem hört man Bischof Zsifkovics auch im kroatisch gesungenen "Nek spavaj" (Schlaf Himmelsknabe). Den Abschluss der CD bildet ein gemeinsamer Weihnachtssegen, den Bischof Zsifkovics und Dechant Pfarrer Brei spenden.

Weihnachtskonzert in der Bergkirche

Den nächsten "Live-Auftritt" des singenden Pfarrers gibt es am 27. Dezember: Um 17 Uhr in der Eisenstädter Bergkirche werden Pfarrer Brei und Bischof Zsifkovics Lieder aus der neuen CD "Heilige Nacht" singen.

"Der Eintritt ist frei, bitte bringt nur gute Laune, die Freude an Weihnachten und die Lust am Singen mit!" Pfarrer Franz Brei