Zu Recht per Mausklick: Start für Online-Tool. Größte Anwaltskanzlei des Landes, Dax Wutzlhofer und Partner (DWP), will Rechtsberatung in Österreich revolutionieren – Kanzleichef Werner Dax im BVZ-Interview.

Von Alexandra Gollubics-Prath. Erstellt am 30. Juni 2020 (09:10)
Werner Dax: „Wir wollen mit dem Tool Zugangshürden niederreißen.“
DWP

BVZ: Corona begann in Österreich mit einem Anwalt als erstem Infizierten – wie ist Ihre Kanzlei bisher durch die Krise gekommen?
Werner Dax: Wir haben Mitarbeiter und Kunden informiert, dass wir auch in schwierigen Zeiten handlungsfähig bleiben – selbstverständlich immer unter der Maßgabe des größtmöglichen Schutzes der Gesundheit. Dabei haben wir verstärkt auf elektronische Kommunikationsmedien gesetzt. Wir haben uns aber auch Gedanken gemacht, ob wir aus dieser Krise heraus etwas Positives für unsere Kunden mitnehmen können. Es galt den Zugang zum Recht, zur Rechtssicherheit zu erleichtern.

Ist Ihr neues Online-Tool „kontractory by DWP“ also ein „Kind der Krise“?
Dax: In gewissem Sinne schon. Wir haben während der Zeit des Shutdowns gesehen, wie durch den verstärkten Einsatz moderner Kommunikationsmittel der Weg zum Recht schnell und effizient sein kann. Wir haben erlebt, wie sich Meetings, die sonst lange terminliche Abstimmungen zur Voraussetzung hatten, relativ schnell via Videokonferenzen abhalten ließen und das mit guten Ergebnissen. Das brachte uns auf den Gedanken, eine systematische Lösung anzubieten, die auch in „normalen Zeiten“ für unsere Kunden von Vorteil ist.

Was ist das Besondere an „kontractory by DWP“?
Dax: Wir wollen damit die Rechtsberatung in Österreich revolutionieren. Es liefert sicher, schnell, kostentransparent und ortsunabhängig via Internet Lösungen für rechtliche Fragen. Online können maßgeschneiderte Verträge in zahlreichen Lebensbereichen selbst erstellt werden. Das weitere Angebot umfasst Rechtsberatung, juristische Dienstleistungen wie Start-up Beratung oder juristische Checks gemeinsam mit Steuerberatern. Dabei bieten wir größtmögliche Rechtssicherheit, denn jeder Vertrag wird anwaltlich gecheckt. „Kontractory by DWP“ ist einzigartig in Österreich.

„kontractory by DWP“: Maßgeschneiderte Verträge können selbst erstellt werden.
DWP

Die Rechtsberatung revolutionieren – warum ist das notwendig?
Dax: Für viele Menschen ist der Weg, sich professionell und sicher Recht zu verschaffen mit großen Hürden besetzt und diese wollen wir niederreißen: Da gibt es Kostenunsicherheit und fehlende Transparenz. Viele haben einfach kein Gefühl, was juristische Beratung überhaupt kosten kann. Sie stellen sich auch die Frage: „Für welches Problem brauche ich überhaupt anwaltliche Unterstützung?“ oder „Wo und wie suche ich überhaupt nach einem entsprechenden juristischen Lösungsansatz?“ Bei Fragen gibt das neue Tool nun die Antwort. Sie gehen auf die Website von „kontractory by DWP“ und können online maßgeschneiderte Lösungen erstellen. Der Anwender erhält präzise, sichere Leitplanken sowie Handlungsanleitungen und kann so möglichst unabhängig juristisch handeln. Der Kunde weiß zudem immer, wofür er wie viel bezahlt. Die bei jedem kostenpflichtigen Rechtsprodukt vorab bereitgestellte Voransicht soll dem Kunden eine erste Vorstellung von der fertigen Fassung bieten. Auf dieser Basis kann die Beauftragung durch den Anwender erfolgen. Grundsätzlich ist das Honorar erst nach Leistungserbringung fällig.

Stichwort „Datenschutz“ – inwieweit lässt sich dieser beim neuen Online-Tool gewährleisten?
In dieser Hinsicht versichern wir ein Höchstmaß an Integrität und können aufbauend auf hohen Sicherheitsstandards eine entsprechende Datensicherheit zusagen. Wir haben etwa besonderen Wert daraufgelegt, dass wir pro Produkt nur jene Daten abfragen, die zur Mandatsabwicklung unbedingt notwendig sind. Zudem fühlen wir uns in gleichem Maß auch zur entsprechenden Löschung nicht mehr benötigter Daten verpflichtet. Daten werden zudem lediglich auf eigenen Kanzlei-Servern gespeichert, eine Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt daher nicht.