OSG: Vollkommener Baustopp im Land möglich . 158 Baustellen hat die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft derzeit im gesamten Burgenland. OSG Geschäftsführer Alfred Kollar will gemeinsam mit den Baufirmen morgen eine Entscheidung treffen, sagt aber ganz klar „wir stellen unsere Baupartner sicher nicht am Wochenende vor vollendete Tatsachen.“

Von Vanessa Bruckner. Erstellt am 15. März 2020 (19:48)
Symbolbild

Weit über 35.000 Menschen wohnen im Burgenland in einer Wohneinrichtung der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft – Tendenz steigend denn aktuell baut die OSG an 158 neuen Projekten. Wie und ob diese Baustellen angesichts der Corona-Pandemie weitergeführt werden sollen, erklärt Kollar im Gespräch mit der BVZ: „Wir haben bereits auf unseren Online-Kanälen klar kommuniziert, dass wir es den Geschäftspartnern auf den Baustellen vorerst offen lassen, ob sie ihre Arbeitnehmer zu den Baustellen beschicken und wenn sie sich dagegen entscheiden, selbstverständlich keine rechtlichen Schritte einleiten oder Ponäle-Forderungen geltend machen werden, denn eines ist klar: Vor allem auf den Großbaustellen sind weit mehr als fünf Personen anwesend. Das Gemeinwohl und die Gesundheit stehen in Zeiten wie diesen über allem.“

Am Montag soll endgültige Entscheidung fallen

Morgen, Montag, soll dann eine endgültige Entscheidung über einen möglichen landesweiten Baustopp fallen. Kollar: „Dieses Szenario ist natürlich nicht mehr auszuschließen und gut möglich, dass wir bereits in den nächsten Stunden einen landesweiten Baustopp verkünden müssen, aber das wird keinesfalls ohne Absprache mit unseren Geschäftspartnern passieren. Morgen wissen wir mehr.“

Aktuelle Großbaustellen der OSG im Landessüden sind beispielsweise das Blaulichtzentrum Stegersbach, das neue Bürogebäude der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft, die ehemaligen Kasernen in Oberwart und Pinkafeld und das vormalige Magnet-Areal in Oberwart.

Im Bezirk Mattersburg arbeitet man derzeit an der Errichtung einer Wohnanlage in Neudörfl, in Eisenstadt am Umbau der Sozialversicherungsanstalt der Bauern und im Bezirk Neusiedl an Wohnhausanlagen in Parndorf, Frauenkirchen und Winden am See.