Tobias Karner ist bester Jung-Zimmerer des Burgenlands. Die besten Nachwuchs-Zimmerer des Burgenlands zeigten beim Landeslehrlingswettbewerb in der Landesberufsschule Pinkafeld ihr Können. Tobias Karner vom Lehrbetrieb Kager Holzbau GmbH in Grafenschachen ging als Sieger hervor. Er wird das Burgenland beim Bundeswettbewerb der Zimmerer in Pöchlarn gemeinsam mit dem Zweitplatzierten Jan Schwarz vom Holzbau Roposa GmbH in Minihof-Liebau vertreten.

Von Redaktion BVZ.at. Erstellt am 13. September 2021 (15:20)
Landesinnungsmeister-Stv. David Fuchs, Hannes Eichmann, Jan Schwarzl, To
Landesinnungsmeister-Stv. David Fuchs, Hannes Eichmann, Jan Schwarzl, Tobias Karner, Landesinnungsmeister KommR. Ing. Gerhard Kast (v.l.)
Wirtschaftskammer Burgenland

Die besten Nachwuchs-Zimmerer des Burgenlands demonstrierten beim Landeslehrlingswettbewerb in der Landesberufsschule in Pinkafeld, was sie können. Tobias Karner vom Lehrbetrieb: Kager Holzbau GmbH in Grafenschachen ging als Landessieger hervor. Auf Platz zwei landete Jan Schwarzl vom Lehrbetrieb Holzbau Roposa GmbH in Minihof-Liebau. Die Beiden werden das Burgenland beim Bundeswettbewerb in Pöchlarn im Oktober vertreten. Den dritten Platz auf dem Stockerl eroberte Hannes Eichmann, ebenso von der Firma Holzbau Roposa GmbH in Minihof-Liebau.

Landesinnungsmeister KommR Ing. Gerhard Kast: „Es ist sehr erfreulich zu sehen, was Burgenlands Lehrlinge leisten. Wir können auf unseren Berufsnachwuchs sehr stolz sein. Mit ihrer Berufswahl haben die Jugendlichen das Fundament für eine erfolgreiche Berufslaufbahn gelegt. Ich gratuliere den Siegern des diesjährigen Landeslehrlingswettbewerbs und bedanke mich ganz besonders bei den Ausbildungsbetrieben, die dafür sorgen, dass junge Menschen eine solide Ausbildung erhalten.“

Im Burgenland gibt es derzeit 117 Zimmerei-Betriebe, es werden derzeit 67 Lehrlinge ausgebildet.