Burgenländisches Know-how in Afrika. Das Unternehmen Neubauer Bau GmbH aus Unterpetersdorf bringt seine Erfahrung auch in Afrika ein. Richard Neubauer gründete kürzlich eine Firma vor Ort.

Von Isabella Kuzmits. Erstellt am 08. April 2021 (05:22)
In Ruanda. Geschäftsführer Richard Neubauer (vierter von rechts) , Wolfgang Bleier, Zoltan Toth, Zoltan Sipos und Viktor Kovacs mit dem afrikanischen Team (Foto links). Zoltan Sipos bei der Einschulung der Kollegen.
zVg, zVg

Die Firma Neubauer Bau GmbH befasst sich seit 1997 mit der Sanierung von Gebäuden und hat sich dabei auf die Trockenlegung von Wänden spezialisiert. Seit März ist das Unternehmen nun auch in Kigali, der Hauptstadt von Ruanda (Rwanda), tätig.

„Wir haben bereits vor vielen Jahren ein Objekt vom ägyptischen Außenministerium in Kairo trockengelegt. Ich denke, unsere internationale Erfahrung (Projekte in Griechenland, Rumänien, Ungarn, Deutschland und Dänemark) und die hohe Qualität unserer Arbeit waren ausschlaggebend, dass mich der Präsident der Österreich-Ruanda-Gesellschaft kontaktiert hat“, erzählt Richard Neubauer, der im September 2020 erstmals nach Kigali gereist ist und sich ein Bild der Lage vor Ort gemacht hat.

„Nach dem Besuch einiger Baustellen war mir klar, dass die Menschen, die großteils in Einfamilienhäusern leben, unsere Hilfe unbedingt brauchen“, so Neubauer, der daraufhin die „AR-BC Austrian-Rwanda-Building-Company“ gegründet hat. Vor Weihnachten wurde ein Container mit Werkzeugen und Material verschifft. Mitarbeiter der Neubauer Bau GmbH haben mittlerweile sechs einheimische Mitarbeiter in Kigali eingeschult. So konnten bereits drei Häuser durch das Einbringen einer bituminösen Abdichtung in das Mauerwerk trocken gelegt werden.

BVZ, zVg

„Da wir gleich zu Beginn unserer Arbeit von einem Fernsehteam besucht worden sind und in den Hauptnachrichten zu sehen waren, werden wir mit Anfragen überhäuft. Wir sind immer bemüht, sowohl zuhause im Burgenland als auch im Ausland, unser Know-how zur Freude der Hausbesitzer einsetzen zu können. Im Übrigen sind wir auch stolz, dass der weit über die Grenzen des Landes sehr geschätzte Topmanager Anton Putz demnächst unser Team verstärken wird“, freut sich Neubauer.