Eisenstadt: Konzept für Corona-Adventmarkt präsentiert. Der Eisenstädter Weihnachtsmarkt wird heuer trotz Coronakrise in adaptierter Form und mit Maskenpflicht stattfinden.

und APA / BVZ.at. Erstellt am 16. Oktober 2020 (10:37)
pixabay.com

Ab 26. November wird es in der Fußgängerzone von Donnerstag bis Sonntag Livemusik geben. Zahlreiche Gastronomen werden ihre Schanigärten mit Heizstrahlern und Decken winterfest machen, weihnachtlich dekorieren und weihnachtliche Getränke und Speisen anbieten, teilte Bürgermeister Thomas Steiner (ÖVP) am Freitag mit. Wir hatten über die Pläne berichtet:

Am gesamten Marktgelände herrsche Maskenpflicht, Sperrstunde sei um 20.00 Uhr, sagte Steiner. Ein eigener Security-Dienst werde die Einhaltung der Covid-19-Richtlinien kontrollieren. Außerdem werde es täglich fünf Handels- und Kunsthandwerksstände sowie geschmückte Dekorationshütten geben. Dabei werde die große Fläche der Fußgängerzone ausgenutzt, um größere Abstände zwischen den Ständen zu erreichen, betonte Steiner.

Getränke würden neben den Schanigärten auch in abgegrenzten Konsumationsbereichen angeboten. Dort dürfen sich laut dem Bürgermeister maximal 100 Personen gleichzeitig aufhalten.