Eisenstadt: Vorsicht bei Baustellen. Baustellen für Büro- und Wohngebäude in der Franz-Liszt- und Joseph-Haydn-Gasse als Herausforderung für Innenstadtverkehr.

Von Nina Sorger. Erstellt am 03. Januar 2019 (04:44)
BVZ
Franz Liszt-Gasse. Das ehemalige Möbelhaus Augusta und die Wüstenrot-Filiale mussten den Baumaschinen weichen. Ein Bürogebäude entsteht.

Die Bauprojekte in der Eisenstädter Innenstadt nehmen trotz des Winters langsam Fahrt auf.

So wurde vor Kurzem mit dem Fundamentbau auf dem Areal der ehemaligen Wüstenrot-Zentrale und des Möbelgeschäftes Augusta in der Franz-Liszt-Gasse begonnen. Die Immobilienvermarktung und Bauträger GesmbH (IVB) aus Eisenstadt will hier ein viergeschoßiges Geschäftsgebäude errichten.

„Das Untergeschoß soll eine Erweiterung der angrenzenden Tiefgarage von derzeit 40 auf 50 bis 55 Parkplätze werden. Diese Tiefgarage wurde schon so gebaut, dass man einmal nur durchbrechen muss, um sie zu erweitern“, verrät Matthias Zachs von der IVB. In den oberen Geschoßen könnten eine Bank, Arztpraxen und Büros Platz finden.

Links abbiegen über rechte Abbiegespur

Autofahrer müssen hier allerdings aufpassen: Um der Baustelle Raum zu schaffen, ist derzeit die linke Abbiegespur in die Joseph-Haydn-Gasse für den Verkehr gesperrt. Ein Linksabbiegen in die Joseph-Haydn-Gasse ist bis auf Weiteres über die rechte Abbiegespur möglich. Aus Sicherheitsgründen werden im Bereich der Baustelle der direkt angrenzende Gehsteig gesperrt und der Fußgängerverkehr auf die gegenüberliegende Straßenseite verlegt. Die Sperre wird vermutlich bis zum Frühjahr andauern.

BVZ
Haydngasse. Kolpinghaus und Tischlerei Bauer wurden abgerissen.

Auch die ehemalige Tischlerei Bauer und das alte Kolpinghaus in der Joseph-Haydn-Gasse sind bereits abgerissen. Hier errichtet die Neue Eisenstädter Siedlungsgesellschaft (NE) einen modernen Bau mit leistbaren Wohneinheiten für junge Menschen, in den sich der Kolpingverein einmietet. Das benachbarte Haus saniert ebenfalls die IVB. Hier sollen Wohnungen sowie im Innenhof Parkplätze und ein Durchgang in die Hauptstraße entstehen.

Auch diese beiden Baustellen sind im Fließverkehr bemerkbar: Auf Höhe der Häuser wird der Verkehr auf den Gehsteig umgeleitet.