Steinbrunn: Ganztags in der Schule. Schüler der ersten bis vierten Schulstufe werden gemeinsam unterrichtet. Dabei lernen die Kleinen von den Großen.

Von Doris Fischer. Erstellt am 17. Februar 2019 (07:11)
zVg
Gut betreut. Direktorin Isabella Radatz-Grauszer und Klassenlehrerin Ljuba Kelava (r.) mit den Schülern der Mehrstufenklasse, die miteinander lernen. Foto: zVg

Die burgenlandweit einzigartige Schulform, der Mehrstufenklasse in Ganztagsform, die seit dem heurigen Schuljahr in Steinbrunn angeboten wird, erfreut sich großen Zuspruchs. Denn: Für das kommende Schuljahr gibt es schon elf Anmeldungen.

„Jedes Kind lernt in seinem eigenen Tempo“

„Wir haben mit dem heurigen Schuljahr mit zehn Kindern gestartet“, berichtet Volksschuldirektorin Isabella Radatz-Grauszer. Schüler der ersten bis zur vierten Klasse sitzen und lernen gemeinsam in einer Klasse und das in einer Ganztagsform. So stehen am Vormittag und Nachmittag Unterrichtseinheiten auf dem Stundenplan, die von einzelnen Freizeitphasen zwecks Erholung unterbrochen werden.

„Jedes Kind lernt in seinem eigenen Tempo. Soziales Lernen, die Jüngeren lernen von den Älteren oder auch umgekehrt, steht im Vordergrund“, skizziert die Direktorin den Grundgedanken. Betreut werden die Schüler von ihrer Klassenlehrerin und einer weiteren Volksschullehrerin sowie einer Freizeitpädagogin. Teamteaching heißt das Zauberwort.

Ein weiterer Vorteil dieser Unterrichtsform liegt in der Förderung der Talente und des Könnens. Obwohl heuer nur mit Schulanfängern gestartet wurde, erlernen manche von ihnen schon den Stoff der zweiten Klasse.