Feuerwehr-Einsatz in Eisenstadt. Ein Mistkübel im Eingangsbereich der öffentlichen Toilette beim Rathaus Eisenstadt löste einen Brandmelder aus. Die Feuerwehr musste ausrücken.

Von Markus Wagentristl. Erstellt am 20. Februar 2019 (18:16)
Wagentristl, BVZ

Rauchender Mistkübel löst Feuerwehr-Einsatz aus

Um kurz nach 17 Uhr am Mittwoch, 20. Februar, löste ein brennender Mistkübel einen Feuerwehreinsatz in der Eisenstädter Fußgängerzone aus. Die Feuerwehr rückte mit zwei Fahrzeugen und neun Einsatzkräften aus, wenige Minuten später hieß es bereits "Brand aus!"

Ein Mistkübel hatte aus noch unbekannten Gründen zu brennen begonnen, erklärt Helmut Radatz von der Stadtfeuerwehr Eisenstadt der BVZ den Brandhergang.

"Der Brand muss zuvor schon Passanten aufgefallen sein, es hatte bereits jemand mit Wasser vorgelöscht, bevor wir zum Einsatzort kamen. Die Rauchentwicklung war aber noch so stark, dass der Rauchmelder anschlug und Gefahr für die Atemwege besteht. Wir pumpen daher jetzt den Rauch aus dem Raum." Helmut Radatz, Feuerwehr Eisenstadt

Zurück bleibt eine verrauchte Toilette und ein ziemlich ramponierter aber noch einsatzfähiger Mistkübel:

BVZ