Müllendorf: Baustart für Gurkerl, Sekt-Pläne auf Eis

Erstellt am 23. Jänner 2023 | 05:11
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8574252_eis03wp_gurkerlprinz_2_.jpg
Die Baustelle für den neuen Standort des Stegersbacher Unternehmens „Gurkenprinz“ im Businesspark Müllendorf ist bereits eingerichtet.
Foto: WP
Gurkenprinz startet mit den Bauarbeiten im Businesspark Müllendorf. Schlumberger wartet mit Baustart weiter zu.

Einer kommt, einer wartet. Der Stegersbacher Gemüse-Produzent „Gurkenprinz“ errichtet derzeit eine neue Produktionshalle im Businesspark Müllendorf. Die Arbeiten für die 0,8 Hektar große Produktionshalle laufen bereits. Auf insgesamt 2,2 Hektar sollen 45 Arbeitsplätze entstehen, laut Plan mit 200kWp-Photovoltaikanlage und 3,6 Millionen Fördergeld bei 18,3 Millionen Euro Investitionsvolumen.

„Bitte warten“ heißt es dafür am benachbarten, mit 12,2 Hektar weitaus größeren, Baugrund der Sektkellerei Schlumberger.

440_0008_8574251_eis03wp_gurkerl_und_sekt.jpg
Foto: BVZ

In den letzten Jahren habe man sich aufgrund der wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie und des Kriegs in der Ukraine auf Lieferketten und Rohstoffpreise „in enger Abstimmung mit unseren Eigentümern und der Wirtschaft Burgenland GmbH (WiBuG)“ dazu entschieden, mit dem Bau der neuen Produktionsanlage in Müllendorf zuzuwarten“, erklärt ein Unternehmenssprecher auf BVZ-Anfrage.

Die Halle komme aber bestimmt: „Die Geschäftsführung hält jedoch unverändert an den bereits kommunizierten Plänen fest und erwartet eine Entscheidung zum Timing des Baustarts im ersten Quartal 2023.“