Nochmal Chance für Kirtagsraufer im Bezirk Eisenstadt . Ein 28-jähriger Mann, der bei einem Kirtagsfest einen Mitarbeiter verletzt hatte, zahlte seine Geldbuße nicht vollständig.

Von Elisabeth Kirchmeir. Erstellt am 15. Juli 2019 (05:22)
Von Zolnierek, Shutterstock.com
Symbolbild

Bei einem Kirtagsfest im Bezirk Eisenstadt im Juni 2018 hatte ein heute 28-jähriger Besucher einem 41-jährigen Mitarbeiter aus dem Organisatorenteam einen Tritt oder Schlag versetzt – die Zeugen waren sich dabei nicht ganz einig.

Jedenfalls erlitt das Opfer einen verschobenen Kieferbruch und musste zweimal operiert worden.

Der Angeklagte war im Oktober 2018 vor Gericht zu dem Vorfall befragt worden und hatte angegeben, er könne sich an die Ereignisse beim Kirtagsfest kaum mehr erinnern. Er könne aber nicht ausschließen, den Mitarbeiter verletzt zu haben.

Der Angeklagte kam in den Genuss einer Diversion: Er sollte einen Betrag von 550 Euro in Raten bezahlen, dann wäre das Verfahren gegen ihn eingestellt worden.

Allerdings bezahlte der 28-Jährige nur eine einzige Rate und dann nichts mehr.

Nicht bezahlt, nicht zum Prozess gekommen

Deshalb war er bereits im Mai wieder zur Fortsetzung des Verfahrens vorgeladen worden. Unentschuldigt blieb der Mann diesem Prozesstermin fern.

Richterin Doris Halper-Praunias forderte den Mann nachdrücklich auf, zum neuen Termin in der Vorwoche zu erscheinen. Wiederum sah es so aus, als würde der Angeklagte nicht kommen. Mit siebenminütiger Verspätung klopfte er dann doch an die Tür des Verhandlungssaales und entschuldigte sich mit einer Busverspätung.

Er habe seine Arbeit verloren und deshalb die Raten nicht bezahlen können, sagte der 28-Jährige vor Gericht aus. „Sie hätten ja um eine weitere Stundung ersuchen können“, ermahnte die Richterin den jungen Mann, die Diversion ernst zu nehmen.

Auch Verteidiger Walter Funovics sprach dem Angeklagten ins Gewissen: „Wenn Sie das nicht machen, haben Sie eine Verurteilung wegen schwerer Körperverletzung!“

Der Angeklagte erhielt nochmals die Chance, den offenen Betrag von 460 Euro in Raten abzustottern. Da er nun wieder einer Arbeit nachgeht, sollte sich das ausgehen, meinte er.