Eisenstadt startet Einkaufsdienst für ältere Menschen. Eisenstadt richtet ab Montagvormittag (10.00 Uhr) einen Einkaufsdienst für die ältere Bevölkerung und Personen mit Vorerkrankungen ein. Getränke, Lebensmittel, Dinge des täglichen Bedarfs sowie rezeptpflichtige Medikamente werden besorgt und nach Hause geliefert, teilte das Rathaus mit.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 15. März 2020 (11:40)
Symbolbild
shutterstock.com/PRILL

Wer selbst keine Möglichkeiten hat, Einkäufe über Familie, Freunde oder Nachbarn zu erledigen, möge sich am Bauhof melden (Tel.: 02682 / 62328, E-Mail: bauhof@eisenstadt.at). Mitarbeiter der städtischen Wirtschaftsbetriebe werden für die Lieferung sorgen.

Rezeptpflichtige Medikamente werden dem Rathaus zufolge "nach telefonischer Rücksprache der betroffenen Bürger mit dem Arzt von diesem elektronisch an eine der drei Eisenstädter Apotheken weitergeleitet. Hat die Apotheke die Bestellung zusammengestellt, holt ein städtischer Mitarbeiter diese ab und liefert sie den betroffenen Personen". Bürgermeister Thomas Steiner (ÖVP) bat eindringlich darum, "dieses Service nur im wirklichen Bedarf in Anspruch zu nehmen und so die Versorgung von Risikogruppen nicht zu gefährden".

Die Kosten für die Besorgungen streckt die Stadt vor. Die Verrechnung erfolgt im Nachhinein mittels Zahlschein und kann auch per Telebanking erledigt werden.