Bischof Zsifkovics lud zum Charity-Frühstück. Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics bat am Faschingdienstag zum Frühstück in den Bischofshof. Dabei wurde für Kinder in Not gesammelt.

Von Wolfgang Millendorfer. Erstellt am 05. März 2019 (13:07)

Im Rahmen der Caritas-Aktion „Coffee to help“ begrüßte Bischof Ägidius J. Zsifkovics zahlreiche Gäste im Eisenstädter Bischofshof zu Kaffee und Faschingskrapfen. Das Motto des Benefiz-Frühstücks: „Bringen Sie gute Laune und auch Ihr Spendierbörserl, damit wir Kindern gemeinsam helfen können.“

Der Einladung folgten Gäste aus Wirtschaft und Politik, wie Landesrat Christian Illedits, Bürgermeister und ÖVP-Landesobmann Thomas Steiner oder Energie-Burgenland-Vorstandsvorsitzender Michael Gerbavsits. Am Ende landeten 535 Euro im Spendenglas zugunsten der Caritas-Hilfsprojekte für Kinder in Not in Rumänien.

„Kinder haben ein Recht auf Liebe, Geborgenheit und Ausbildung. 2,5 Millionen Kinder in Osteuropa besuchen nicht einmal die Volksschule - eine verlore­ne Generation ohne Zukunft. In den Caritas Kinderzentren finden sie Geborgenheit, Lernhilfe und warme Mahlzeiten“, betonte Caritas-Direktorin Edith Pinter und hofft, dass noch viele dem Beispiel von Bischof Ägidius folgen und zu einem „Coffee to help“ zugunsten der Caritas-Kinder-Hilfsprojekte einladen.