Parkhotel-Betreiber: Sicher gegen Corona. Seit über zwei Monaten lassen Michael und Barbara Novak wöchentlich auf Corona testen. Der härtere Test sei aber die Politik.

Von Markus Wagentristl. Erstellt am 16. Oktober 2020 (05:46)

Wenn jemand in Eisenstadt die Corona-Folgen in all seinen Auswirkungen am eigenen Leib spürt, dann sind es Michael und Barbara Novak. Die Beiden betreiben seit bald vier Jahren das Parkhotel mit der Pizzeria Cucina Nostra, sowie das Hotel Vicedom.

Seit August lassen sich sie sich mit ihren 16 Mitarbeitern wöchentlich vom Roten Kreuz mittels Rachenabstrich auf Corona testen. Das Testangebot der Wirtschaftskammer ist gratis, „ich kann es nur jedem Gastronomen empfehlen“, betont Barbara Novak. Während die Testergebnisse zuerst ein paar Wochen auf sich warten ließen, ist das Resultat mittlerweile sogar schon am folgenden Tag abrufbar – und das ganz unkompliziert online.

Und das Wichtigste: „Bis jetzt waren wir immer alle negativ, unsere Sicherheits-Maßnahmen greifen“, so Novak.

„Politik soll weniger Angst verbreiten“

Das Geschäft ist wieder angesprungen, erklärt Novak: „Schnell auf eine Pizza vorbeikommen spielt es zwar nicht mehr, aber es kehrt doch eine gewisse Corona-Normalität ein.“ Unterbrochen werde diese allerdings von der Politik, verweist ihr Mann Michael Novak auf die Zahlen: „Nach jeder Pressekonferenz gehen am nächsten Tag unsere Zahlen um ein gutes Drittel zurück.“ Er verstehe jede Sicherheitsvorkehrung der Regierung, aber: „Jede Katastrophen-Pressekonferenz wirkt sich wie ein Soft-Lockdown auf unser Geschäft aus. Ich würde mir wünschen, dass mehr Mut und weniger Angst gemacht wird.“