Gymnasium der Diözese Eisenstadt: Ausstellung startet

Schule startet Ausstellung zu „100 Jahre Burgenland“; will Umwelt-Zertifikat.

Markus Kaiser
Markus Kaiser Erstellt am 23. September 2021 | 03:12

Am vergangenen Freitag fand im Beisein von Diözesanbischof Ägidius Zsifkovics, Bildungsdirektor Heinz Josef Zitz, dem Bürgermeister der Landeshauptstadt Eisenstadt Thomas Steiner, Elternvereinsobfrau Andrea Dvornikovich, der Direktorin Andrea Berger-Gruber und weiteren Ehrengästen die offizielle Eröffnung der „100 Jahre Burgenland“- Ausstellung statt. Diese wird das gesamte Wintersemester bestehen bleiben.

Die Eltern sind im Rahmen des Elternsprechtages und Tages der offenen Tür recht herzlich eingeladen, die Ausstellung zu besuchen. Ein pädagogisches wie sprichwörtliches Schmankerl hatte sich dabei die Klasse 3A einfallen lassen: Sie sammelte typisch burgenländische Rezepte der letzten 100 Jahre und gab sogar ein eigenes Kochbuch dazu heraus (dieses finden Sie auf BVZ.at zum Ausdrucken). Außerdem fiel der Startschuss zur EMAS-Umweltzertifizierung der Schule. Der nachhaltige Gedanke wird sowohl im EMAS-Lehrerteam und auch mit Schülerinnen und Schülern in Projekten und im Unterricht erarbeitet.

Rezepte_100_Jahre_Burgenland.pdf (pdf)