Wohnbau-Boom auch bei Privaten in Eisenstadt. Wiener Bauträger kaufte Gemeindegrund für Wohnungsbau. Drei weitere private Investoren in Kleinhöflein und am Oberberg.

Von Nina Sorger. Erstellt am 20. Februar 2019 (07:12)
Nina Sorger
Bauhoffnung. Das Österreichische Siedlungswerk aus Wien hat im Gebiet oberhalb der Mandelallee in Kleinhöflein ein drei Hektar großes Areal gekauft, um hier Wohnungen zu errichten. Foto: Nina Sorger

Der Bauboom in der Landeshauptstadt wird nicht nur von den drei großen burgenländischen Siedlungsgenossenschaften getragen. Auch mehrere andere Bauträger planen Wohnungen in Eisenstadt.

Im Vorjahr verkaufte die Stadtgemeinde ein 4.000 Quadratmeter großes Areal in der Nähe der Neuen Mittelschule Rosental an die in Wien ansässige VI-Engineers Bauträger GmbH & Co KG, die hier Wohnungen errichten will.

Mandelallee, Wiener Straße und Kirchengasse

Der Grundverkauf spülte 1,2 Millionen Euro in die Gemeindekasse. Wie viele Wohnungen es werden sollen, sei derzeit noch nicht abzusehen, weiß Eisenstadts Baudirektor Werner Fleischhacker: „Das hängt einerseits von den Bebauungsrichtlinien ab, andererseits läuft derzeit ein interner Architektenwettbewerb, nach dem die Firma ein Projekt einreichen wird.“

Ein weiterer Bauträger aus Wien, das Österreichische Siedlungswerk, hat ein drei Hektar großes Areal bei der Mandelallee im Ortsteil Kleinhöflein gekauft und will dort Wohnungen errichten. Genaue Pläne sind hier laut der Stadtgemeinde aber noch nicht bekannt und auch nicht eingereicht.

Ebenfalls auf einem Grund stück in Kleinhöflein, in der Wienerstraße, plant der Wimpassinger Bauunternehmer Ronald Resch einerseits, das bestehende Wohnhaus an der Straßenfront samt der Wirtschaftsgebäude für Wohnungen und Garagen zu adaptieren und im hinteren Teil des Anwesens ein Doppelhaus zu bauen.

Neue Wohnungen sollen auch in der Kirchengasse am Oberberg entstehen. Hier hat die Grüneis Immobilien GmbH aus Wien zwei Objekte gekauft und will insgesamt 13 Wohnungen errichten. Wann mit dem Bau begonnen wird, steht allerdings noch nicht fest.

Nina Sorger
Innerstädtisch. In der Kirchengasse am Oberberg hat Grüneis Immobilien GmbH aus Wien zwei Objekte gekauft, um Wohnungen zu errichten.