Rätseln in Eisenstadt: Was baut Benji?. Tausende Pendler fahren täglich am EZE-Kreisverkehr vorbei. Viele wundern sich: Was wird da gebaut? Die Antwort ist „köstlich“.

Von Markus Wagentristl. Erstellt am 22. Januar 2020 (04:16)

BVZ

Die Ziegelwände auf der Rusterstraße vor dem EZE sind nicht zu übersehen. Viele wollten daher wissen: Was wird hier gebaut? Die BVZ hat sich schlau gemacht.

Die ganze Stadt kennt Bünyamin Yildiz als „Benji“. Er erweitert sein Kebap-Lokal am Domplatz um einen weiteren Standort. Nachdem es bereits einen zweiten bei der FH gibt, kommt Lokal Nummer drei zum EZE.

Sehr modern wird es aussehen (siehe Plan unten) und auch das Essen wird neben dem stadtbekannten Kebap-Menü auch Neues beinhalten.

„Wir planen ein Kebap mit Vollkornbrot, außerdem soll es viele Salat-Variationen und Alternativen für Vegetarier geben“, verrät Benji. Im März soll alles fertig sein.

Für die Planung hat er extra ein Archtektur-Büro beauftragt, mit den Schandl Architekten selbstverständlich eines aus Eisenstadt.

"Benji" hat für die Planung extra ein Eisenstädter Architektenbüro (Schandl Architekten) beauftragt.
Architekturbüro Schandl