Das Beispiel könnte Mode machen

Erstellt am 13. Januar 2022 | 02:31
Lesezeit: 2 Min
über die Tennis- Landesmeisterschaften.

Vier Tage lang wurde auf den vier Indoorplätzen des Sport-Hotel-Kurz in Oberpullendorf von Früh bis Spät um Punkte, Games und Sätze gekämpft, ehe am Sonntagabend die Hallenlandesmeister 2022 in 17 unterschiedlichen Klassen feststanden. Grund für das Gedränge auf den Plätzen war, dass zum zweiten Mal nach 2020 Kids, Allgemeine Klasse und Senioren an einer Stelle aufschlugen.

Ein Umstand, der die mangelnde Dichte im burgenländischen Turniertennis kaschierte und der Veranstaltung den verdienten Charme verlieh. Denn während man zuvor oft bei Titelkämpfen quasi unter Ausschluss der Öffentlichkeit seine Siege errang, sorgte das Turnier für mehrere Generationen doch für einen geordneten – weil den Corona-Regeln entsprechenden – Betrieb vor den Scheiben zur Halle. Ein schöner Umstand für alle Beteiligten, der in Zukunft ruhig zur Mode werden könnte.