Lebenszeichen der Bücherei in Wimpassing. Großen Anklang fand die erste Lesung in der Bücherei zu Coronazeiten.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 17. Oktober 2020 (05:58)

Coronabedingt war es lange ruhig in der Bücherei Wimpassing. Zwar hat die Bücherei seit 19. Mai wieder geöffnet, aber die Veranstaltungen, die das Büchereileben um so viel spannder machen, fielen bis dato aus: Kein WeltBUCHteltag, keine Lamawanderung und nun fallen auch die Veranstaltungen der „Österreich-liest-Woche“ den Corona-Maßnahmen zum Opfer.

Umso mehr freut es das Büchereiteam, dass es vor Kurzem einen seiner liebsten Autoren, Heinz Janisch, in den Kindergarten zu einer Lesung bitten durfte.

Im Rahmen der heurigen BVÖ-Veranstaltungsförderung „Utopie/Dystopie“ präsentierte der beliebte burgenländische Autor den Vorschulkindern des Kindergartens Wimpassing einen Auszug aus seinem umfangreichen Werk.

Bei den „Wolkengedichten“ wurde fest mitgedichtet und Heinz Janisch verstand es, diese doch recht große „neue 1.Klasse“ in seinen Bann zu ziehen.