Mörbisch

Erstellt am 13. Juli 2018, 03:24

von Nina Sorger

Werner und Waba machen „Aida“. Ehemaliges Opernfestspiel-Duo Wolfgang Werner und Manfred Waba will 2019 Musical „Aida“ auf die Seebühne bringen.

Regisseur. Manfred Waba wird für das Bühnenbild und die Regie auf der Seebühne verantwortlich sein.  |  BVZ

Bis 2014 waren sie das Leading Team der Opernfestspiele St. Margarethen. Nun arbeiten Wolfgang Werner und Manfred Waba erstmals seit fünf Jahren wieder an einem gemeinsamen Projekt für eine burgenländische Festivalbühne – allerdings nicht für den Römersteinbruch.

Exotisch. Werner und Waba wollen das Ägypten aus dem „Aida“-Stoff auf der Seebühne zum Leben erwecken.  |  Ullstein

Im August 2019 wollen die beiden das Musical „Aida“ von Elton John und Tim Rice auf die Mörbischer Seebühne bringen. Dabei handelt es sich um die Uraufführung einer Eigenproduktion, bei der Manfred Waba einmal mehr nicht nur für das Bühnenbild, sondern auch für die Regie verantwortlich sein wird.

Von der Seebühne nach ganz Europa

Man habe Mörbisch wegen der Einzigartigkeit der Seebühne als Ort für die Uraufführung gewählt, heißt es von Wolfgang Werner: Dies passe gut zu „Aida“. Veranstalter Wolfgang Werner freut sich über das gemeinsame Projekt mit Manfred Waba: „Die Zusammenarbeit zwischen uns beiden hat ja immer gut funktioniert“, so Werner: „Wir freuen uns, wieder für das Burgenland tätig zu sein.“

Geht es nach dem dynamischen Duo, dann sollen der Uraufführung auf der Seebühne weitere Aufführungen in Europa folgen.