Hornstein

Erstellt am 18. Oktober 2018, 04:48

von Doris Fischer

Hornstein: 20 zusätzliche Jobs durch Sigmapharm. 80 Mitarbeiter zählt das Pharmaunternehmen Sigmapharm, das sich in Hornstein ansiedelt, 20 sollen dazukommen.

Durchs Werk geführt. Geschäftsführer Bernhard Wittmann mit Generalsekretär Alexander Herzog (v.l.).  |  BVZ

Das auf Arzneimittelherstellung spezialisierte Pharmaunternehmen „Sigmapharm“ gab vor Kurzem einen Einblick in seinen Betrieb. Künftig werden am Standort Hornstein sowohl flüssige Arzneimittel als auch Medizinprodukte hergestellt.

Weiters soll laut Betriebsleitung die Produktion im Laufe der Zeit aus Wien ins Burgenland verlegt werden. Insgesamt 20 Millionen Euro werden in die erste Ausbaustufe investiert. Zusätzlich zu den derzeit 80 Arbeitsplätzen sollen 20 neue in Hornstein geschaffen werden.

„Der neue Produktionsstandort für Arzneimittel und Medizinprodukte in Hornstein ermöglicht die aseptische Herstellung steriler flüssiger Produkte wie Nasenspray, Rachenspray oder Augentropfen auf modernstem Stand der Technik“, versichert Sigmapharm-Geschäftsführer Bernhard Wittmann.

Geht Sigmapharm in Vollbetrieb, werden rund zwölf Millionen Packungen an Medikamenten pro Jahr das Unternehmen mit vollautomatischer Abfüll- und Verpackungslinie inklusive 100 prozentiger Füllmengenkontrolle, verlassen. „Es ist großartig, was sich in Hornstein entwickelt und wie innovativ und modern Sigmapharm ist. Wir sind dankbar, dass wir Standort sein dürfen“, freut sich Bürgermeister Christoph Wolf (ÖVP).