Rust am See

Erstellt am 15. November 2018, 07:10

von BVZ Redaktion

NMS Rust: Robotik als Schulfach. Die NMS Rust bietet seit heuer drei neue, alternative Pflichtgegenstände an: Neben Spanisch und Ernährung auch Robotik.

Codierübung. Die Schüler der neuen Roboting-Klasse in der NMS Rust programmierten im Unterricht sogenannte Bee-Bots, kleine Roboter, die bestimmte Strecken befahren mussten. Foto: NMS Rust  |  NMS Rust

In der Neuen Mittelschule Rust gibt es seit Schulbeginn drei neue, alternative Pflichtgegenstände: „Wir haben den naturwissenschaftlichen Zweig aufgelöst und bieten heuer stattdessen erstmals Coding und Roboting, Spanisch sowie Ernährung und Gesundheit an. Die Schüler können sich entscheiden, in welche Richtung sie ab der siebenten Schulstufe gehen“, erklärt Schulleiterin Claudia Nährer.

Vor allem Coding und Roboting wurde bereits für die Schüler der vierten Klasse Volksschule als unverbindliche Übung angeboten: „So sehen die Schüler schon vorab, was auf sie zukommt“, so Nährer. Den alternativen Pflichtgegenstand besuchen nun 14 Schüler der dritten Klasse. Im Unterricht wird bei den Grundlagen begonnen, erklärt der zuständige Lehrer Rudolf Günther: „Es fängt bei der Geschichte des Computers an und geht dann weiter mit den ersten Schritten des Programmierens.“ So programmieren die Schüler beispielsweise sogenannte Bee-Bots, kleine bienenförmige Roboter, die bestimmte Befehle ausführen müssen und die Schüler auf weiterführende Programmiertechniken vorbereiten sollen.

Daneben gibt es eine Kooperation mit dem Mechatronik-Zweig der HTL Eisenstadt, um über weiterführende Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren.