Breitenbrunn

Erstellt am 11. November 2018, 07:04

von BVZ Redaktion

Alles neu in der Breitenbrunner Vinothek. Nachdem die Vinothek nun ein Jahr leer stand, konnte mit dem Breitenbrunner Mario Marz ein neuer Pächter gefunden werden.

Übernommen. Mario Marz ist für die nächsten drei Jahre Pächter der ehemaligen Ortsvinothek, die er bis zum Frühjahr zu einer Bar, dem „Weingwölb“, umgestaltet. Foto: Janisch  |  Sigrid Janisch

Der Vinothek im Zentrum von Breitenbrunn, neben dem Gemeindeamt, wird neues Leben eingehaucht: Kürzlich schlossen die Gemeinde und Mario Marz einen Pachtvertrag ab. „Der Vertrag gilt ab 1. Jänner 2019 und wurde über einen Zeitraum von drei Jahren abgeschlossen“, freut sich Bürgermeister Helmut Hareter (SPÖ) über die Neuvergabe.

Mit Ende 2017 hörte die vorherige Betreiberin Sabine Alfons auf, seither standen die Räumlichkeiten leer. „Meine Frau und ich kommen aus der Gastronomie und wollten schon länger ein eigenes Lokal führen. Nun hat sich diese Gelegenheit ergeben und wir wollen sie nutzen“, erklärt der Breitenbrunner Mario Marz seine Entscheidung. Und er hat einige Änderungen für die Vinothek geplant.

„Im oberen Bereich wollen wir eine Weinbar mit Lounge-Charakter einrichten, in der aber auch Bier und andere Mischgetränke angeboten werden. Es soll ein gemütlicher Rahmen entstehen, wo man den Tag ausklingen lassen kann“, so Marz. Im unteren Bereich, also dem bisherigen Weinkeller, wird weiterhin eine Vinothek geführt. Kulinarisch setzt Marz auf Fingerfood.

Auch eine Namensänderung ist geplant: die bisherige „Ortsvinothek“ wird zum „Wein gwölb“. Die Sanierungsarbeiten starten diese Woche, die Eröffnung ist für das Frühjahr 2019 geplant.