Bombenfund im Leithagebirge: Entminungsdienst alarmiert. Zehn Kilogramm schwere Splitterbombe wurde von Spaziergänger entdeckt!

Von Redaktion bvz.at. Erstellt am 15. November 2018 (08:45)
LPD Burgenland
Bombenfund im Leithagebirge

In den Mittwoch-Nachmittagsstunden entdeckte ein 63-jähriger Mann in der Nähe einer Gaststätte im Leithagebirge im Gemeindegebiet von St. Georgen (Bezirk Eisenstadt) ein Kriegsrelikt. Er verständigte die Polizei, die daraufhin den Fundbereich absperrte und den Entminungsdienst alarmierte.

Beim aufgefundenen Gegenstand handelt es sich um eine 10-Kilo-Splitterbombe, die noch teilweise im Erdreich verborgen war und sich in einem gesicherten Zustand befand.

Der Sprengkörper wurde von den Sprengstoffexperten abtransportiert. Eine Gefährdung von Personen war nicht gegeben.