St. Corona am Wechsel

Erstellt am 26. Februar 2018, 15:11

von Nina Sorger

Eisenstädter Skifest in St. Corona am Wechsel. In St. Corona am Wechsel gingen am vergangenen Wochenende die 25. Eisenstädter Stadtschimeisterschaften über die Bühne.

Der 1969 vom Österreichischen Touristenklub (ÖTK) Eisenstadt ins Leben gerufene Bewerb war vor zwei Jahren nach längerer Pause reaktiviert worden und machte den Tag für die Teilnehmer, aber auch die zahlreichen mitgereisten Fans – darunter auch Bürgermeister Thomas Steiner – zu einem ganz besonderen Schifest, bei dem über 50 Läufer zwischen fünf und 72 Jahren an den Start gingen.

Überraschungen bei den erwachsenen Stadtschimeistern

Die Kälte tat der Stimmung keinen Abbruch, nach erfolgreich absolviertem Lauf wurden die Rennläufer im Zielraum von Hanni und Franz Kalaschek, Inge Schmirl, Silvia Krizsanics, Eva Lattner und Eva Windisch mit Getränken versorgt, die Siegerehrung fand anschließend vor der Simashütte statt und brachte Spannung bis zum Schluss.

Während bei den Klassen Bambini bis Jugend jeweils der oder die Schnellste auf dem Stockerl oben stehen durfte, waren die Stadtschimeister bei den Erwachsenen jene Läufer, die der Mittelzeit ihrer Klasse am nächsten kamen, was wiederum für Überraschungen sorgte.

Am Ende durften sich Judith Tscheppe und Aleš Baldrian als „Stadtschimeister“ feiern lassen. Auch die Tagesschnellsten – Ulrike Windisch und Heinz Manninger – wurden gebührend geehrt. Nach der Rückkehr nach Eisenstadt wurde in der Cocktail-Bar Cebu noch der eine oder andere Pokal gefüllt.