Steinbrunn

Erstellt am 14. Juli 2018, 03:41

von Doris Fischer

Bestes Roggenbrot ausgezeichnet. Die Steinbrunner Brotbäckerin Helene Milalkovits hat das beste Roggenmischbrot Österreichs.

Hervorragend. Preisträgerin Helene Milalkovits (3.v.l.) mit Astrid Eisenkopf, Ehemann Heinz, Stefan Milalkovits, Verena Dunst, Iris und Manuel Milalkovits (v.l.) und der Auszeichnung. Auf einer 45 Hektar großen landwirtschaftlichen Nutzfläche erzeugen die Milalkovits‘ ihr Getreide selbst.  |  zVg

Erst vor Kurzem räumte Helene Milalkovits bei der Brotprämierung groß ab. Und jetzt kam die Krönung ihres Könnens: Sie erhielt die GenussKrone Österreich. Das ist die allerhöchste Auszeichnung für regionale Spezialitäten.

Der Preis wird alle zwei Jahre vergeben. Dabei werden die besten Produkte aus bäuerlicher Direktvermarktung aus den Kategorien Brot, Fisch, Käse, Obstprodukte und Rohpökelwaren bei der GenussKrone 2018/19 prämiert.

Bei dem diesjährigen Wettbewerb haben sich 340 bäuerliche Betriebe mit rund 400 Produkten aus acht Bundesländern für die GenussKrone qualifiziert. Und Helene Milalkovits ist eine der Preisträgerinnen.

Weiterbildung ist ein Muss

Sie holte sich mit ihrem Roggenmischbrot den Sieg in der Kategorie Brot-Klassisches Bauernbrot/Holzofenbrot. Das Probieren und Herumtüfteln hat sich für die passionierte Brotbäckerin ausgezahlt. Helene Milalkovits, gelernte Kindergärtnerin, hat sich das Brotbacken selbst beigebracht – „aus einer Not heraus“, wie sie sagt. Kurse und Weiterbildungen im In- und Ausland folgten.

Sie hat klein angefangen, hat für sich und die Familie gebacken. Jetzt ist einmal die Woche Brotbacktag in der Steinbrunner Müllendorfergasse. Einmal die Woche wird der Holzofen eingeheizt. „Auf die richtige Krumme, die Struktur des Brotes und den Geschmack kommt es an“, erklärt Helene Milalkovits nicht ganz ohne Stolz. Stolz zeigt sich auch ihre Familie.