Auf den Pfaden der Götterwelt. Wandern auf der grünsten Insel Griechenlands: Wo Sisi ihre Lieblingsplätze hatte und 007 vor der Kamera stand.

Von Udo Sagl. Erstellt am 26. Januar 2018 (10:37)

Innehalten und durchatmen. Schauen und staunen. Der weitläufige Panoramablick auf die Bucht von Paleokastritsa ist einfach überwältigend.

„Gibt’s was Schöneres?!“, schwärmt Walter, der Älteste der kleinen Wandergruppe, die hoch oben auf dem Plateau eine Rast einlegt, um die traumhafte Aussicht zu genießen. „Ich habe schon viele wundervolle Plätze auf der Welt gesehen, aber so etwas ...“

Das tiefblaue Meer, gesäumt von sanften Hügeln mit lieblichen Bergdörfern inmitten von ausgedehnten Olivenhainen, aus denen turmhohe Zypressen herausragen: Korfu, die grünste und landschaftlich reizvollste Insel Griechenlands, hat schon immer Romantiker aus nah und fern angezogen, unter ihnen Kaiserin Sisi und später den deutschen Kaiser Wilhelm.

Der Römerweg und die mächtige „Engelsburg“

„Im Garten der Götter“ fühlte sich der britische Autor und Zoologe Gerald Durrell, der im gleichnamigen Buch seine ausgedehnten Streifzüge von Küste zu Küste beschreibt. „Überall, wohin man hier geht, kann man sich ins Gras legen.“ Was er damit sagen wollte: Korfu ist über weite Strecken „Natur pur“. Und das wissen immer mehr Wanderer zu schätzen. Vor allem der abgeschiedene Norden bietet sich für genussvolle Touren an.

Idealer Ausgangspunkt ist der idyllische Badeort Agios Georgios. Ein bisschen versteckt und fernab vom Massentourismus, glänzt die sichelförmige Bucht mit ganz eigenem Charme. Der kilometerlange Sandstrand und das kristallklare Wasser, malerisch von zwei Höhenzügen umrahmt, verleihen dem Ort ein paradiesisches Flair.

Über einen uralten Römerweg mit zahlreichen Aussichtspunkten gelangt man in die beschaulichen Ortschaften Makrades und Krini. Von hier lohnt sich ein Abstecher zur imposanten „Engelsburg“ Angelokastro, die wie ein riesiger Adlerhorst über dem Ionischen Meer thront.

Dass all diese Pfade bequem begehbar und gepflegt sind, ist dem Einsatz einer Salzburgerin zu verdanken: Wanderführerin Bettina hat ihr Hobby zum
Beruf gemacht, lebt seit sechs Jahren auf Korfu und zeigt ihren Gästen die Insel von der allerschönsten Seite. Da gehört etwa der mystische „Zauberwald“ bei Lakones genauso zum Pflichtprogramm wie die sieben Strandbuchten bei Nissaki.

So nebenbei erklärt Bettina die Heilkraft der duftenden Wildkräuter, die am Wegesrand wachsen. Sie kennt auch die Namen der bunten Singvögel, die auf den Baumwipfeln trällern. Und sie benennt die blühenden Orchideen in der Wiese.

Durch das Honigtal zu James Bond

Besonders üppig präsentiert sich die Vegetation im Honigtal, das nach Pagi führt. Dort wiederum ist 007 die Attraktion, denn das urige Dorf war einst Kulisse für den James-Bond-Film „For your eyes only“ mit Roger Moore. In der „Bond-Bar“ können Lokalgäste den Streifen auf einer Kinoleinwand sehen – und Dimitrios, der Herr des Hauses, ist mächtig stolz darauf.

Ein anderer Weg führt nach Magoulades, wo Bäcker Spiros nach Opas Rezepten das beste Weißbrot weit und breit herstellt. Mit dem ofenfrischen Brot geht es weiter zum Picknick im Olivenhain – ein Hochgenuss!

Krönender Abschluss ist die Tour vom Bergdorf Afionas zur abgelegenen Zwillingsbucht Porto Timoni und zur Höhlenkapelle Agios Stylianos. „Was man sich hier wünscht, geht in Erfüllung“, erzählt Bettina über die Legende, die sich rund um den heiligen Ort rankt. Korfu – wo alle Wünsche wahr werden!

Wissenswertes

Anreise: Direktflug von Wien nach Korfu.

Wanderwoche: „Kalimera Korfu!“ von „Weltweitwandern“ mit fünf deutschsprachig geführten Touren, Gehzeit zwei bis fünf Stunden pro Tag, zwei bis zehn Teilnehmer; ab 1.250 Euro inklusive Flug, Transfers, sieben Nächtigungen mit Frühstück (davon dreimal Picknick), fünfmal Abendessen in Tavernen mit Menüwahl.

Unterkunft: Pension Angelos oder Vrachos Beach Hotel. Beide Quartiere liegen direkt am Sandstrand von Agios Georgios.

Termine: Mai bis Ende Oktober.

Buchungen: Weltweitwandern, 8020 Graz, Gaswerkstraße 99, www.weltweitwandern.com, 0316/583504-0